Schießen ist das Eine, aber mehr noch sieht sich der Schützenverein Bermatingen als Netzwerker, wenn er vom 4. bis 13. November zu seinem Vereineschießen Gruppen, Vereine und Firmen aus Bermatingen und Ahausen, aber auch darüber hinaus, einlädt. Geselligkeit und Kameradschaft sollen im Vordergrund stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Terminreservierungen erwünscht

Bereits zum 47. Mal wird das Vereineschießen auf dem Gelände des Schützenvereins ausgetragen, dieses Jahr von Montag bis Freitag jeweils von 19 bis 22 Uhr sowie am Sonntag von 9.30 bis 12 Uhr. Terminreservierungen sind erwünscht.

Neuerung bei der Wertung

Und es gibt Neuerungen: Die elektronische Anlage wird auf Zehntelringe eingestellt. Ein Treffer, der beispielsweise am Ende von Ring sieben liegt, wird mit 7,9 bewertet und nicht nur mit sieben. „Diese Wertung ist genauer und führt zu weniger Ergebnissen mit derselben Punktzahl“, so Schriftführer Berthold Uhl. Gleich im Anschluss an die drei Mal fünf Schuss werde noch der beste von drei Schüssen für die Ehrenscheibe ermittelt.

Spezielles Angebot für Jugendliche

Auch dieses Jahr wird es eine spezielle Wertung für Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren geben. Sie können zusätzlich am Mittwoch, 6. November ab 18 Uhr schießen. Es gibt eine separate Einzelwertung, dennoch kann das Ergebnis auch für eine Jugend- oder Erwachsenenmannschaft genutzt werden. Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre mit einem Ergebnis über 130 Ringen werden mit einem Kinogutschein belohnt.

Startgeld beträgt 6 Euro pro Person

Schießtermine für die Mannschaften können auf der Internetseite des Schützenvereins, im Schützenhaus oder telefonisch unter 0 75 44/93 45 61 vereinbart werden. Das Startgeld beträgt 6 Euro pro Person, in dem alle Probe- und Wertungsschüsse enthalten sind. Geschossen wird mit einem Vereinsluftgewehr, sitzend aufgelegt und einer vom Verein gestellten Auflage.

Profischützen nicht zugelassen

Eine Mannschaft besteht aus mindestens vier und höchstens sechs Schützen, von denen die besten vier in die Wertung kommen. Aktive Schützen, die an offiziellen Wettbewerben des Deutschen Schützenbunds teilnehmen, sind nicht startberechtigt.

Diese Preise winken den Siegern

Die Siegerehrung ist am Freitag, 15. November, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Schützenhaus. Die drei Erstplatzierten erhalten Gutscheine im Wert von 120 bis 60 Euro, ab Platz vier gibt es Sachpreise für etwa die Hälfte aller Teams; ein Vertreter muss anwesend sein. Unter allen anwesenden Schützen wird zusätzlich ein Preis verlost.