Wegen eines versuchten Raubüberfalls auf eine Tankstelle in Bermatingen am Donnerstag gegen 22.15 Uhr ermittelt derzeit die Kriminalpolizei. Dies teilt die Polizeidirektion Konstanz mit. Zwei maskierte Täter versuchten über die Eingangstüre in die Tankstelle einzudringen, heißt es in dem Polizeibericht. Aufgrund der bereits verschlossenen Türe gelang ihnen dies jedoch nicht. Der Versuch eines der Täter, die Tür mit dem Fuß einzutreten, misslang und die Täter flohen daraufhin in Richtung Ortsmitte Bermatingen.

Das könnte Sie auch interessieren

An der Tür entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Der Polizei liegt folgende Täterbeschreibung vor: Einer der Täter soll zwischen 18 und 28 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank sein. Bekleidet war er mit einer dunklen Kapuzenjacke, dunklen Hose und hellen Schuhen. Der andere Täter soll ebenfalls zwischen 18 und 28 Jahre alt sein, 1,75 bis 1,80 Meter groß und etwas kräftiger. Er trug eine graue Kapuzenjacke und helle Schuhe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 0 75 41/701-0, entgegen.

Bereits am Dienstagabend hatten zwei ebenfalls noch flüchtige unbekannte Täter die Esso-Tankstelle in der Friedrichshafener Eckenerstraße überfallen. Dort konnten sie, auch zum Ladenschluss gegen 22 Uhr, noch in den Kassenraum gelangen, wo sie den Tankstellenmitarbeiter mit hervorgehaltenen Waffen zur Herausgabe des Bargelds zwangen. Außerdem hatten sie noch mehrere Stangen Zigaretten mitgenommen. Auch bei diesem Überfall trugen die beiden Täter Kapuzenjacken und helle Schuhe. Die Fahndung läuft, auch hier erbittet die Kriminalpolizei in Friedrichshafen Zeugenhinweise.