Ihre ganze Zeit und Energie hat Helga Weißkopf in die Pflege für Igel investiert und in Ahausen eine Igelstation aufgebaut, in der verletzte Igel aufpäppelt worden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch nun muss die „Igelmama“ vom Tierschutzverein Markdorf kürzer treten. Wie sie auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, hat der Einsatz für die Tiere „seinen Tribut“ gefordert.

Igel Bella in Wohlfühl- und Pflege-Pose.
Igel Bella in Wohlfühl- und Pflege-Pose. | Bild: Jörg Büsche

„Tag und Nacht waren wir für diese kleinen Kobolde im Einsatz, haben um viele Igel gekämpft. Mal haben wir verloren, doch ganz oft gewonnen. Ich musste eine Entscheidung treffen. Es hat mich viele, viele Tränen gekostet“, teilt Weißkopf mit. Aus gesundheitlichen Gründen könne sie vorerst keine Igel mehr aufnehmen und müsse sich erholen.

Die Igelstation in Bermatingen-Ahausen ist geschlossen.
Die Igelstation in Bermatingen-Ahausen ist geschlossen. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Sie hofft allerdings, bis zum Herbst wieder fit zu sein. „Ich bin nicht weg. Ich trete nur in den Hintergrund“, so Weißkopf, denn ganz ohne Igel gehe es nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Igel, die momentan noch bei ihr in der Pflegestation sind, werden weiter versorgt. Die Tiere, die sich im Winterschlaf befinden, werden im Frühjahr ausgewildert. „Doch dann ist erst einmal Ruhe angesagt“, sagt die „Igelmama“.

Der Tierschutzverein Markdorf kümmert sich derzeit um rund 60 Igel an verschiedenen Pflegestationen. Dort werden sie über den Winter versorgt. Bild: Privat
Der Tierschutzverein Markdorf kümmert sich derzeit um rund 60 Igel an verschiedenen Pflegestationen. Dort werden sie über den Winter versorgt. Bild: Privat | Bild: Nosswitz, Stefanie

Kontakt: Wer Fragen zu Igeln hat, wendet sich an den Verein „Welt der Igel“ in Baienfurt. Vorsitzende ist Heidrun Frank, Tel. 07 51/5 57 88 90. Informationen im Internet:http://www.weltderigel.de.