Jede Menge Team- und Sportsgeist ist den 60 Mädels und Jungs im Alter von elf bis 21 Jahren der Gesamtjugendkapelle Markdorf, Riedheim, Ittendorf, Ahausen und Bermatingen (GJK) beim Jugendblasorchesterwettbewerb „Bw Musix„ in Balingen abverlangt worden. Eine tolle Erfahrung für alle, wie Leiter und Dirigent Martin Schmid berichtet: „Es war für die GJK das erste Mal, bei so einem Wertungsspiel dabei zu sein. Entsprechend groß war die Motivation bei uns allen, eine ordentliche Leistung abzuliefern.“

Konzentration als größte Herausforderung

Die größte Herrausforderung sei für eine Jugendkapelle von der Größe der GJK, dass alle konzentriert sind, denn „bei so vielen Jugendlichen kann immer mal was passieren, was aber auch nicht schlimm ist“, erzählt Schmid. Gelohnt habe sich die Aktion am Ende auf jeden Fall, denn es habe gleich bei der ersten Teilnahme zum 4. Platz von sieben gereicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Nur ein halber Punkt fehlte auf Platz 3

„Das war wirklich eine sehr, sehr ordentliche Leistung von allen, immerhin hat nicht mal ein halber Punkt zum 3. Platz gefehlt“, sagt Schmid. Für das nächste Mal wisse man, worauf in Zukunft der Fokus gelegt werden müsse, „wie etwa beim Zusammenspiel sowie bei der Abstimmung der Lautstärke von Blech und Holz“.

Teilnehmer hatten ihren Spaß

Sarah Röck aus Bermatingen jedenfalls hatte ihren Spaß und fand die Teilnahme insgesamt lehrreich: „Es war vor allem eine gute Übung für die ganz Jungen unter uns. Sie konnten mal erleben, wie so ein Wertungsspiel abläuft.“ Außerdem tue es gut, mal unter kritischen Bedingungen zu spielen, denn bei Konzerten gehe es ja in erster Linie um Unterhaltung. Auch für Justin Gehweiler aus Riedheim war es eine tolle Erfahrung und einfach mal was anderes: „Alle teilnehmenden Orchester haben auf einem sehr hohen Niveau gespielt, das war schon harte Konkurrenz, die aber Spaß gemacht hat.“

Der Wettbewerb für Jugendblasorchester, Bläserklassen und Bigbands „Bw Musix„ wird jährlich in Zusammenarbeit mit dem Militärmusikdienst der Bundeswehr, Yamaha und der Stadt Balingen ausgerichtet.