Wenn sich heute Abend beim größten Weinfest in der Gehrenbergregion die Pforten der Lauben öffnen, wird drei Tage lang, bis zum 3. September, auf dem markgräflichen Festplatz viel geboten: Die fünf Bermatinger Vereine – Musikverein, Freiwillige Feuerwehr, Narrenverein, Tennisclub, Sportverein – werden die Festbesucher an allen drei Tagen des 47. Bermatinger Weinfests in ihren liebevoll geschmückten und dekorierten Lauben mit Leckereien verköstigen. Dazu gibt es markgräfliche Weine.

Die idyllische Lage zwischen den Fachwerkhäusern und vor der beeindruckenden Kulisse des Leopoldsbergs gibt dem Weinfest eine ganz eigene, spezielle Atmosphäre. Beim Eintritt bleibt alles wie gehabt, wie Organisationsleiter Harald Hilpert verkündet: „Der Eintritt für das 'Einerle' beträgt 3 Euro und für das Kelchglas 3,50 Euro, wir setzen auf faire Kontinuität.“

Bodenseeweinprinzessin kommt zur Eröffnung

Mit einem Platzkonzert der Musikkapelle Großschönach zusammen mit Bodenseeweinprinzessin Stephanie Megerle und Bürgermeister Martin Rupp wird das Fest am Samstag gegen 18 Uhr offiziell eröffnet. Am Abend geht es dann ab 20 Uhr mit der Tanz- und Partyband See Feuer aus Ravensburg auf der Hauptbühne weiter. Im traditionellen Weinkeller werden die Aichers spielen. Bereits am heutigen Freitag startet der Abend um 19 Uhr mit der Band FirstClass auf dem Festplatz, Bewirtungsbeginn ist bereits ab 18 Uhr.

Am Samstagabend spielen die Aichers im historischen Weinkeller.
Am Samstagabend spielen die Aichers im historischen Weinkeller. | Bild: Jan Manuel Heß

Sollte Regen die Stimmung im Freien zu arg beeinträchtigen, „darf in den Weinkeller ausgewichen werden“, teilt Anna Reisch, Vorsitzende des Musikvereins Bermatingen, mit. Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen des Musikvereins Bermatingen. Entspannt geht es am Nachmittag mit dem Musikverein Deggenhausen-Lellwangen weiter. Für Tanz und Unterhaltung sorgen zum Ausklang im Weinkeller ab 19 Uhr die Original Bermatinger Dorfbachmusikanten.

Premiere für Weinwanderung

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr im Vorfeld eine Weinwanderung angeboten. Mit Meinrad Dilger geht es am 1. September von der Zunftstube in der Autenweiler Straße aus durch die Reben am Leopoldsberg zu Orten mit besonderer Aussicht. Dabei erzählt er Wissenswertes über den Weinanbau und zeigt die Trauben in ihrem schönsten Zustand, nämlich kurz vor der Lese. Start ist um 14.30 Uhr.

Damit es für alle ein schönes und vor allem ein friedliches Fest wird, wurden die üblichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Die Gemeinde Bermatingen als Ortspolizeibehörde erließ wieder die sogenannte Allgemeinverfügung und arbeitet hier, wie in den vergangenen Jahren, erfolgreich mit der Polizei zusammen. Die Verfügung besagt, dass das Mitführen und der Konsum alkoholischer Getränke in der Öffentlichkeit sowie in Autos innerhalb eines bestimmten Umkreises von Freitag, 2. September, 18 Uhr, bis Montag, 5. September, 6 Uhr, während des Weinfestes untersagt ist. Mit dieser Maßnahme will die Gemeinde das sogenannte Warmtrinken und die daraus resultierende Aggressivität vermeiden.