Groß ist der Andrang beim Christkindlesmarkt in Bermatingen gewesen. Grundschule, Jugendfeuerwehr, Sportverein, Ministranten, Flüchtlingshilfe und der Verein Sternchenkinderhilfe umrahmten mit ihren schön geschmückten Hütten den Atoplatz. Jung und Alt fand sich ein, um bei der letzten großen Veranstaltung des Jahres noch einmal zusammenzukommen und bei einem gemütlichen Plausch und einer Tasse Glühwein oder Punsch das Jahr ausklingen zu lassen.

Die Schüler der Musikschule Alexovski sorgten mit ihrer Musik für weihnachtliche Stimmung.
Die Schüler der Musikschule Alexovski sorgten mit ihrer Musik für weihnachtliche Stimmung. | Bild: Jan Manuel Heß

Mit den Einnahmen werden wieder diverse soziale Projekte oder die Vereinsarbeit unterstützt. So verkaufte die dritte Klasse der Grundschule Selbstgebautes, Punsch und Bratwürste, um mit dem Erlös die nächste Klassenfahrt finanzieren zu können. Der Sportverein steckt die Einnahmen in seine Jugendarbeit. Die Sternchenkinderhilfe setzt sich weiterhin für das Wohlergehen von unterprivilegierten Kindern in Nepal ein.

Geballte Mädchen- und Jungenpower am Stand der Jugendfeuerwehr: Ihre selbst gemachten Schinken-Käse-Seelen kamen sehr gut an. Jugendwartin Diana Merkel (links) freut sich über ihre starke Truppe.
Geballte Mädchen- und Jungenpower am Stand der Jugendfeuerwehr: Ihre selbst gemachten Schinken-Käse-Seelen kamen sehr gut an. Jugendwartin Diana Merkel (links) freut sich über ihre starke Truppe. | Bild: Jan Manuel Heß

Bereits zum zweiten Mal war die Flüchtlingshilfe Bermatingen mit einem eigenen Stand dabei. Ali Yousif und Hicham aus Syrien boten gemeinsam mit Carola Uhl selbst gebackene arabisch-kurdische Süßspeisen an. Gerne durfte man auch gleich an Ort und Stelle ein Halwa oder Baklava probieren. Ali empfahl, unbedingt einen Becher arabischen Kaffee mit Kardamom dazu zu trinken. "Der Kaffee schmeckt sehr intensiv, aber nicht zu bitter", erklärte er. Beide erklärten, dass sie sich hier ganz gut eingelebt hätten und das heimische Brauchtum schätzen. "Für beide war es selbstverständlich, auch beim Aufbau mitzuhelfen, genauso auch wieder beim Abbau", erzählte Carola Uhl.

Köstlichkeiten aus Syrien: Carola Uhl, Hicham Hussein und Ali Yousif (von links) am Stand der Flüchtlingshilfe.
Köstlichkeiten aus Syrien: Carola Uhl, Hicham Hussein und Ali Yousif (von links) am Stand der Flüchtlingshilfe. | Bild: Jan Manuel Heß

Für den musikalischen Rahmen sorgten wieder die Schüler der Musikschule Alexovski. Diesmal standen die Violinschüler im Mittelpunkt und bescherten mit dem Spiel auf ihren Instrumenten eine besondere Stimmung auf den Platz.