Der Christkindlesmarkt in Bermatingen, ein fester Bestandteil in der dörflichen Vorweihnachtszeit, findet wieder am Sonntag, 17. Dezember um 13 Uhr, auf dem Atoplatz statt. Ein schöner Anlass, noch einmal mit Freunden und Nachbarn zusammen zu kommen und das Jahr Revue passieren zu lassen – gerade auch, weil es die letzte größere Veranstaltung im Jahr ist. „Hier kommen viele Bermatinger und Ahauser noch mal zusammen, trinken einen Glühwein und genießen die Gemeinschaft“, erzählt Anwohnerin Sabine Obser.

Darüber hinaus werden mit den Einnahmen soziale Projekte oder die Vereinsarbeit unterstützt. So wird beispielsweise die dritte Klasse der Grundschule Selbstgebasteltes, Punsch und Plätzchen verkaufen, um mit dem Erlös die nächste Klassenfahrt finanzieren zu können. Heiß und lecker wird es bei der Jugendfeuerwehr zugehen. "Wir backen heiße Schinken-Käse Seelen, ganz frisch aus dem Ofen", berichtet Jugendwartin Diana Merkel. Außerdem wird es selbst gebastelte Dekokerzen geben. "Alle Einnahmen fließen in unsere Jugendkasse", so Merkel. Weitere Stände wird es von der Sternchen Kinderhilfe, dem Sportverein Bermatingen, den Ministranten, der Flüchtlingshilfe sowie der Katholischen Frauengemeinschaft geben. Neben klassischem Glühwein, Kinderpunsch und Waffeln gibt es auch frisch gebackenen Flammkuchen, Kaffee, Chilli con Carne, heiße rote Bratwurst und Selbstgebackenes.

Höhepunkt wird wieder die Ankunft von St. Nikolaus und seinem getreuen Knecht Ruprecht sein, die mit schweren Säcken bepackt zu den Kindern kommen. Auch wenn manch einer der Kleinen sich nicht ganz sicher sein wird, ob er auch brav genug gewesen ist, braucht er sich keine Sorgen zu machen, denn St. Nikolaus wird für jeden eine Kleinigkeit dabei haben, sodass alle Kinder Grund zur Freude haben werden, wenn sie eine der Gabentüten in ihren Händen halten.