Überlingen Frühlingskonzert der Musikschule: Nachwuchs ist mit viel Freude dabei

200 junge Musiker haben am Sonntagnachmittag im Kursaal ihr Können demonstriert – darunter auch ein Vororchester, das erst seit März zusammenspielt. Die 500 Zuschauer waren begeistert und spendeten lange Applaus.

Einen großartigen Blick auf die Orchesterlandschaft der Städtischen Musikschule und der Stadtkapelle haben rund 500 Zuhörer gestern Nachmittag werfen können. Beim Frühlingskonzert im Kursaal boten rund 200 junge Musikerinnen und Musiker Stücke aus mehreren Jahrhunderten und Stilrichtungen. Das Publikum konnte im Rahmen des Konzertprogramms die Entwicklung der Kinder bestens verfolgen. Diesen schlug nicht enden wollender Applaus von Eltern, Bekannten und Freunden im Publikum entgegen.

Der musikalische Nachwuchs der Musikschule und der Stadtkapelle überzeugte gestern beim Frühlingskonzert im Kursaal. Unser Bild zeigt die "Juka I" mit dem Städtischen Musikdirektor Ralf Ochs (links). Bilder: Holger Kleinstück
Der musikalische Nachwuchs der Musikschule und der Stadtkapelle überzeugte gestern beim Frühlingskonzert im Kursaal. Unser Bild zeigt die "Juka I" mit dem Städtischen Musikdirektor Ralf Ochs (links). Bilder: Holger Kleinstück

Welche Töne sie schon ihren Instrumenten entlocken können, zeigten zu Beginn des Konzertes die Schützlinge des im März neu gegründeten Vororchesters von Armin Hertkorn mit Volksliedern wie „Oh Susanna“ oder „Skip To My Lou“. Erst vor wenigen Monaten haben die jungen Musikerinnen und Musiker begonnen, ein Instrument zu lernen. „Wir gründen jedes Jahr ein neues Bläserorchester aus denen, die im Vorjahr ihren ersten Unterricht erhalten haben", erläuterte der Städtische Musikdirektor Ralf Ochs gegenüber dem SÜDKURIER. Den ersten Auftritt hatten die jüngsten Musikanten beim gestrigen Frühlingskonzert, das mittlerweile zur Tradition geworden sei, den nächsten Auftritt werden sie beim Ferienkonzert am 19. Juli im Badgarten geben. Gespielt wurde übrigens in neuen T-Shirts mit neuem Logo der Musikschule, "die die Verbindung der Städtischen Einrichtung zur Stadt noch besser sichtbar machen soll", so Ochs, der viel Lob für die Nachwuchsmusiker hatte: "Sie haben das ganz toll gemacht. Unglaublich, was nach einem halben Jahr Unterricht im Zusammenspiel schon möglich ist. Ich bin total zufrieden."

Freude über einen gelungenen Auftritt: Die Jugendkapelle II unter Leitung von Jakob Rumpf präsentierte anspruchsvoller Stücke wie „Jurassic Park“.
Freude über einen gelungenen Auftritt: Die Jugendkapelle II unter Leitung von Jakob Rumpf präsentierte anspruchsvoller Stücke wie „Jurassic Park“.

Das im vergangnenen Jahr gegründete Vororchester unter Leitung von Philipp Cautto setzte den musikalischen Reigen fort, bevor es von dem 2016 aus der Taufe gehobenen Orchesters unter Stabführung von Wolfram Asshoff abgelöst wurde. Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 15 Jahren, die in den Vororchestern bereits erste Erfahrungen im Orchesterspiel gesammelt haben, zeigten als Jugendkapelle II unter Leitung von Jakob Rumpf anspruchsvollere Stücke wie „Jurassic Park“, bevor die Jugendkapelle I unter Leitung von Ralf Ochs eine nochmalige Steigerung der musikalischen Qualität offenbarte: Zum Finale versammelten sich alle Musiker vor und auf der Bühne und verabschiedeten sich vom Publikum. Ochs dankte zum einen seinen Schützlingen, denen der Stolz über ihren Erfolg deutlich anzusehen war, zum anderen den Eltern, die den Kindern die musikalische Ausbildung ermöglichten.

 

Zur Musikschule

Die Städtische Einrichtung hat seit langem ein sehr erfolgreiches pädagogisches Konzept im Bereich "Gemeinsames Musizieren". Bei ihr gehören Instrumental- und Orchesterunterricht von Anfang an zusammen. Die Instrumentalausbildung in Verbindung mit der Orchesterausbildung zieht sich als roter Faden durch alle Altersklassen der Schüler hindurch. Was im Unterricht erlernt wird, kann unmittelbar in der kommenden Orchesterprobe angewandt und umgesetzt werden. Neben Spaß und Erfolg in den Orchestern erlernen die Kinder spielerisch Selbstbewusstsein, Konzentrationsfähigkeit, Belastbarkeit, Toleranz und ganz allgemein das Sozialverhalten. (hk)

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen-Nußdorf
Überlingen
Die besten Themen