Sipplingen Fastnachtsgesellschaft Sipplingen feiert 111. Geburtstag

Die Fastnachtsgesellschaft Sipplingen hat 2018 viel vor. Gefeiert wird unter anderem der 111. Geburtstag der Narrenvereinigung.

Die Fastnachtsgesellschaft Sipplingen wird im kommenden Jahr – am 7. Februar – im Rahmen einer kleinen Jubiläumsveranstaltung in der Aula der Burkhard-von-Hohenfels-Schule ihren 111. Geburtstag begehen. Gleichzeitig werden „20 Jahre Präsident und Vize“ – die sogenannten Sipplinger Zwillinge – gefeiert. Das gab Präsident Willi Schirmeister während der Hauptversammlung in der „Krone“ bekannt.

Die Musikkapelle Sipplingen führt den kleinen Umzug durch das Dorf an.
Die Musikkapelle Sipplingen führt den kleinen Umzug durch das Dorf an. | Bild: Holger Kleinstück

Die Sipplinger Narren hatten die fünfte Jahreszeit, wie gewohnt, mit einem kleinen Umzug mit der Musikkapelle vom Rathausplatz aus eingeläutet – allerdings eine Woche früher als sonst üblich. Nicht, dass sie die Fastnacht kaum erwarten könnten, sondern Terminprobleme hatten zu der Vorverlegung der Veranstaltung geführt. So hätten am kommenden Wochenende Überschneidungen mit Martini bestanden, die Woche darauf hätte Bürgermeister Oliver Gortat passen müssen. Und der neue Rathauschef wollte unbedingt mit von der Partie sein: Zum Umzug bekam er eine Fackel in die Hand gedrückt, und während der Versammlung wurde er provisorisch als Trube-Kriese-Rätscher eingekleidet.

Bürgermeister Oliver Gortat nimmt als Fackelträger mit seinem Partner Patrick Pittelkow am Umzug teil.
Bürgermeister Oliver Gortat nimmt als Fackelträger mit seinem Partner Patrick Pittelkow am Umzug teil. | Bild: Holger Kleinstück

„Ich freue mich, mit Ihnen im kommenden Jahr Fastnacht zu feiern“, sagte er. Dass so wenig Bürgerinnen und Bürger zum Umzug gekommen waren, begründete Gortat mit der Verlegung. „Das nehme ich auf meine Kappe“, sagte er zum SÜDKURIER. Ein Höhepunkt der kommenden Fasnet werden die Sipplinger Narrenkonzerte in Zusammenarbeit mit dem eigenständigen Heimatliedersängerbund (2. und 3. Februar) sein. Erstmals wird ein Kinderumzug am Fasnetssamstag zur Süßenmühle führen, wo die Zimmermannsgilde einen Narrenbaum aufstellen wird.

Und der Rosenmontag am 12. Februar wird unter dem Motto „meine Helden“ stehen. Auch die dieses Jahr ausgerichtete Veranstaltung „Damals und heute“ soll spätestens im Jahr 2019 eine Wiederholung erfahren, teilte Schirmeister mit. Kritik übte er am Landratsamt. „Die Zusammenarbeit wird immer schwieriger, die Auflagen werden ständig erhöht“, sagte er, wobei der Präse Bezug auf den 100. Geburtstag des Vereins in 2007 nahm: „So ein Treffen würden wir wohl gar nicht mehr genehmigt bekommen.“ Kassierer Ulf Tittel teilte mit, der Verein verfüge trotz Etatrückgang über eine solide Basis, eine Erhöhung des Mitgliedsbeitrags von 6 Euro – einem der geringsten in der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee – sei nicht erforderlich. „Wir stehen gut da“, sagte der „Säcklemorschter“.

Bürgermeister Oliver Gortat wird provisorisch als Trube-Kriese-Rätscher eingekleidet. Links Präsident Willi Schirmeister.
Bürgermeister Oliver Gortat wird provisorisch als Trube-Kriese-Rätscher eingekleidet. Links Präsident Willi Schirmeister. | Bild: Holger Kleinstück

Ehrungen

  • 60 Jahre: Reinhard Biller und Albrecht Seiberle
  • 50 Jahre: Gerhard Jerg
  • 40 Jahre: Eberhard Beirer, Gertrud Biller, Heidi Binder, Kurt Binder, Heidi Grieser, Gottfried Harder, Marianne Herder, Marlies Kaiser, Bertram Kessler, Christel Kessler, Andreas Märte, Gerda Regenscheit, Birgit Rimmele, Martin Schirmeister, Michael Seiberle und Klaus Wehrle
  • 25 Jahre: Yvonne Beirer, Esther Biller, Daniela Biller, Ruth Bonauer, Melanie Brosius, Lothar Brosowsky, Herbert Gamper, Sabrina Graser, Oliver Huber, Tamara Märte, Sarah Thür, Antje Widenhorn und Bernhard Widenhorn

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren