Nachrichten aus Sipplingen

An dieser Stelle hinter dem DLRG-Gebäude (links) in Sipplingen soll nach Vorstellung des Initiators Michael Miller das Kulturwerk am See entstehen. Das Kulturprogramm soll weitgehend durch die dort entstehende Gastronomie querfinanziert werden. Ein positiver Grundsatzbeschluss des Gemeinderates aber blieb aus.<sup></sup><sup></sup>

01.02.2018 | Sipplingen

Kein Kulturwerk direkt am See

Der Gemeinderat von Sipplingen hat die Pläne von Michael Miller abgelehnt, direkt am Seeufer in Sipplingen ein Kulturwerk am See mit angeschlossener Gastronomie zu bauen. Die Räte kritisierten den Standort und sahen in diesem Bereich auch keinen Bedarf an einer zusätzlichen gastronomischen Einrichtung.

Grundstücke mit Seeblick: Nach dem Wunsch der Gemeinde Sipplingen soll hier das neue Baugebiet Hohfelser entstehen.

29.12.2017 | Sipplingen

Pläne für neues Baugebiet Hohfelser

Die Gemeinde Sipplingen will auf dem 2,8 Hektar großes Gewann Hohfelser ein neues Baugebiet schaffen. Da die 40 Flächen in dem Gebiet alle in privater Hand sind, sollen jetzt alle Grundstückseigentümer angeschrieben werden. Nur wenn man sämtliche Flächen erwerben könne, werde das Neubaugebiet realisiert, erklärte Bürgermeister Oliver Gortat.
Für 350 Jahre Mitgliedschaft im Gesangverein geehrt: (von links) Reinhard Biller, Jutta Menner (Vorsitzende), Gisela Müller, Herlinde Biller, Karl Hepp (Ehrenvorsitzender), Bernadette Bonauer, Ingeborg Hofberger, Elisabeth Hübl und Fanny Märte.

20.12.2017 | Sipplingen

350 Jahre Chorgesang vereint

Sechs Mitglieder des Gesangvereins Hohenfels Sipplingen sind bei der Weihnachtsfeier nach dem Adventskonzert geehrt worden: Sie sind zusammen seit 350 Jahren im Chor aktiv. Spitzenreiter ist der Basssänger Reinhard Biller, der seit 70 Jahren dabei ist. Der 87-Jährige denkt noch nicht ans Aufhören.
Ob Cairn-Terrier mit zehn Kilo, wie hier Jester, oder ein irischer Wolfshund, der bis zu 60 Kilo auf die Waage bringt: Von 60 auf 96 Euro steigt in der Gemeinde Sipplingen die Hundesteuer für den ersten Vierbeiner.

21.11.2017 | Sipplingen

Hundesteuer steigt deutlich an

Der Gemeinderat in Sipplingen hat die Hundesteuer deutlich angehoben. Der erste Hund kostet künftig 96 statt 60 Euro. Für den ersten Kampfhund müssen 480 Euro bezahlt werden. Letztmals hatte die Gemeinde die Hundesteuer 2004 angehoben.
Um dem durch Straßenverkehr verursachten zunehmenden Lärm zu begegnen, stellt die Gemeinde Sipplingen gemeinsam mit Bodman-Ludwigshafen und Espasingen einen Lärmaktionsplan auf.

16.11.2017 | Sipplingen

Lärm soll vor Ort bekämpft werden

Der gemeinsamer Lärmaktionsplan Ludwigshafen, Sipplingen, Espasingen, über den der Gemeinderat bereits im Vorjahr beraten hatte, ist in Arbeit. Mit der Bearbeitung des Plans ist das Planungsbüro Modus Consult aus Ulm beauftragt, das jetzt einen ersten Sachstandsbericht vorlegte.
Regiostars

Ihre Regiostars in Sipplingen