Owingen Rückblick auf das Jahr 2017 in Owingen

Nach der Wiederwahl hat Bürgermeister Henrik Wengert mit der Kommune noch viel vor. Der Neubau für die Feuerwehr und ein Pflegeheim der Stiftung Liebenau sind in der Planung. Der Dorfplatz in Billafingen nimmt Gestalt an ud das Baugebiet Mehnewang ist quasi ausverkauft.

Auch im Jahr 2017 hat sich einiges getan, einiges bewegt, einiges verändert in Owingen. Neu sind unter anderem der dritte Bauabschnitt im Wohngebiet Mehnewang, die Aussegnungshalle und nach dem Abriss der Rothschen Scheune der Dorfplatz in Billafingen, der zuletzt quasi im "Rohbau" entstanden ist. Und in der Ortsmitte von Owingen ist das Terrain für einen Neubau der Feuerwehr schon bereit.

Fast hätte Bürgermeister Henrik Wengert bei seiner Rückblende auf das Jahr 2017 vergessen, dass er zwischendurch für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt wurde – und das mit einem hohen Zuspruch der Bürger. Am 22. Oktober erhielt der Amtsinhaber bei einer Wahlbeteiligung von 57,8 Prozent fast 97 Prozent der Stimmen.

"Die Vorbereitung hat nebenbei schon sehr viel Zeit in Anspruch genommen", sagt Wengert. Dass es ein Heimspiel werden würde, war für den Rathauschef am Anfang ja nicht unbedingt abzusehen. "Als mir Frau Holzhofer während der Einweihungsfeier für die Aussegnungshalle mitteilte, dass doch noch eine Bewerbung eingegangen sei, war ich schon etwas verunsichert", erinnert sich der Bürgermeister: "Man weiß ja nicht: Wer ist das denn? Was will er?" Spätestens nach der Kandidatenvorstellung waren die Sorgen des alten und neuen Bürgermeisters deutlich geschrumpft. Am 14. Januar 2018 wird Henrik Wengert nun im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde auf seine neue Amtszeit verpflichtet.

Billafingen

Viele Weichen für das kommende Jahr und die neue achtjährige Amtszeit hat der Bürgermeister mit seiner Verwaltung und dem Gemeinderat schon gestellt. Im Frühjahr 2017 war die Rothsche Scheune in Billafingen abgerissen worden, nachdem eine Initiative zum Erhalt kein sinnvolles und kein wirtschaftliches Konzept gefunden hatte. Inzwischen sind Henrik Wengert und Ortsvorsteher Markus Veit gleichermaßen erfreut, dass durch den Raumgewinn in zentraler Lage nun ein Dorfplatz entstanden ist. Mit viel Eigenarbeit wollen die Billafinger hier noch ein kleines Gebäude für die Infrastruktur erstellen, bei dem auch Holz von der ehemaligen Scheune verwendet werden wird.

Mehnewang

Die neuen Wohngebiete sind für Wengert ganz wichtig. Nach Mehnewang konnte die Gemeinde in Billafingen nun den ersten Teil eines Areals am Hasenbühlweg ausweisen. "Im Mehnewang ist alles weg bis auf zwei Bauplätze", sagt der Schultes: "Und das auch nur, weil wir im Dezember keinen Notartermin mehr bekommen haben." Familien mit Kindern, insbesondere Owinger Bürger, haben bei Vergabe der kommunalen Grundstücke ein Bonus. "Schule und Kindergarten funktionieren auf Dauer nur, wenn auch Kinder da sind", formuliert Henrik Wengert seine Botschaft. Daher will die Gemeinde auch verschiedene Zielgruppen ansprechen und schuf mit der Ausweisung von zwei größeren Mehrfamilienhäusern die Voraussetzung zur Erstellung von einigen Mietwohnungen.

Ortsmitte

Seit einiger Zeit wartet die Feuerwehr des Kernorts auf eine zeitgemäße Infrastruktur. Verschiedene Standorte waren von Verwaltung und Wehr ins Gespräch gebracht worden. "Wir haben eine Prioritätenliste erstellt", sagt Wengert. "Doch einige der Favoriten scheiterten an der Verfügbarkeit des Grundstücks." Nun wird die Feuerwehr im Zentrum bleiben. Da die Gemeinde das sanierungsbedürftige Gebäude der ZG Raiffeisen erwerben konnte, hatte sie dann hier flexible Planungsoptionen. "Wir haben nun die Chance, unsere Ortsmitte weiter zu arrondieren", erklärt Wengert. Beim Einladungswettbewerb für die Planung konnte sich der Entwurf des Ravensburger Büros Prinz durchsetzen, das schon das Kultur-O geplant hatte und dafür mit dem Hugo-Haering-Preis ausgezeichnet wurde. Noch gibt es einigen Abstimmungsbedarf mit der Feuerwehr, ehe der Gemeinderat entscheiden muss, beziehungsweise kann, ob diese Planung realisiert wird.

Doch auch mit weniger auffälligen Dingen hat sich die Gemeinde intensiv beschäftigt, denn teuer sind diese allemal. "Wir haben allein 250 000 Euro in die Sanierung der Wasserversorgung und des Hochbehälters bei Waldsteig gesteckt", sagt der Bürgermeister. Energetisch saniert wurde das gemeindeeigene Mietshaus in Taisersdorf. Weitere Beiträge zum Klimaschutz sind die Ausstattung der Schule mit LED-Beleuchtung. Rund 400 000 Euro lässt sich die Gemeinde die energetische Sanierung am Altbau des Kinderhauses St. Nikolaus demnächst kosten.

Unmittelbar bevor steht der Umbau am Erdgeschoss des neuen Rathauses, der zum einen mehr Raum, aber auch mehr Transparenz in die Büros und einen barrierefreien Zugang schafft. Während Owingen für das beschlossene kleine Pflegeheim mit 30 Betten mit der Stiftung Liebenau einen Investor und Betreiber hat, lieferte die Stiftung für das Mehr-Generationen-Wohnen vor allem das Konzept und leistet später eine partielle Betreuung. "Doch nun sind wir auch bei der Suche nach Investoren einen großen Schritt weiter", sagt Bürgermeister Henrik Wengert. Weiter auf Kurs bleibt auch das Kulturprogramm der Kommune: Anfang März wird es hier die ersten Owinger Musiktage geben.

Das war 2017

8. Januar: Das Neujahrskonzert mit der Kleinen Oper am See feiert eine erfolgreiche Premiere im Kultur-O

15. Januar: Beim Neujahrsempfang erhält Karl-Friedrich Barth die Ehrennadel der Gemeinde in Gold

21. Januar: Der erste gemeinsame Fasnachtsumzug aller Owinger Narren- und Musikvereine findet unter dem Namen "HoTaBO" in Hohenbodman,

24. Januar: Karl-Friedrich Barth scheidet offiziell aus dem Gemeinderat aus und Susanne Riester wird als Nachfolgerin verpflichtet

21. Februar: Volker Feiler wird neuer Abteilungskommandant der Feuerwehr in Hohenbodman, Tom Bauhofer wird zum Stellvertreter gewählt

18. März: "Suite Populaire" – Lida und Martin Panteleev bieten ein Amuse gueule zu den Owinger Musiktagen, die im Mätz 2018 Premiere haben

7. April: Max Glok vom KSV Linzgau-Taisersdorf wird Vizemeister bei den Deutschen Meister-schaften der A-Jugend im griechisch-römischen Stil

12. April: Bürgerversammlung in Billafingen zu den Themen "Dorfplatz" u. a. in der Neuen Gerbe

27. April: Bürgerwerkstatt in Hohenbodman zum Thema "Spielplatz"

28. April: Das Owinger "WIR-Café" öffnet seine Pforten im Gemeindesaal der evangelischen Kirche

25. bis 28. Mai: Besuch in der Partnergemeinde Coudoux

18. Juni: Hissen der Freundschaftsfahne auf dem unteren Rathausplatz

27. Juni: Erschließungsträger RBS Wave übergibt das erschlossene Baugebiet "Mehnewang – 3. Bauabschnitt" an die Gemeinde – am Jahresende sind fast alle Bauplätze verkauft

1. Juli: Wechsel im Hausmeisterteam: Julian Ehrlich übernimmt künftig die Aufgaben von Ekke Kuhn als Hausmeister im Kultur-O

13. Juli: Der BGV spendiert der Freiwilligen Feuerwehr Owingen eine Tragkraftspritze und übergibt sie in Hohenbodman

20. Juli: Empfang der Meister auf dem unteren Rathausplatz

5. August: Ausschreibung der Stelle des Bürgermeisters für Owingen

13. September: Abbrucharbeiten an der Raiffeisen-Lagerhalle Owingen beginnen; die "Fahrradwerkstatt" zieht um in die Hauptstraße 14

18. September: Feuerwehr wirbt mit einem Aktions-Tag um Nachwuchs

19. September: Start der "City Hub App" als Verbindung von Bürger und Gast zur Gemeinde

23. September: Die neue Aussegnungshalle auf dem Friedhof Owingen wird eingeweiht

29. September: Der Owinger Wochenmarkt feiert sein 25-Jähriges Bestehen

1. Oktober: Carolin Moll wird neue Leiterin im Kindergarten "Billabü" in Billafingen

13. Oktober: Die beiden Kandidaten zur Bürgermeisterwahl – Henrik Wengert und Thomas Blietschau – stellen sich im Bürgerhaus Kultur-O vor

20. Oktober: Bauherr und Architekt erhalten für das Kultur-O den Hugo-Häring-Preis vom Bund Deutscher Architekten auf Kreisebene und sind somit nominiert für den Wettbewerb auf Landesebene

22. Oktober: Henrik Wengert wird mit rund 96 Prozent der Stimmen für weitere acht Jahre zum Bürgermeister gewählt

9. November: Das "Dreierlei" findet in Herdwangen-Schönach statt

10. November: Jury des Architektenwettbewerbs zum Bau des neuen Feuerwehrhauses tagt

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag - Geschenke mit Herz
Neu aus diesem Ressort
Owingen
Owingen
Owingen
Owingen
Owingen
Owingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren