Owingen Michael Bode aus Owingen hat die Mister-Gay-Wahl verloren und Selbstbewußtsein gewonnen

Der 20-Jährige vom Bodensee gründet einen Stammtisch für Schwule und Lesben, um ihnen beim Outing zu helfen.

Michael Bode hat die Wahl zum Mister-Gay-2018, also zum attraktivsten homosexuellen Mann Deutschlands, nicht gewonnen. Der 20-Jährige aus Owingen war bei Wahl in Köln immerhin aus Hunderten von Bewerbern unter die ersten 18 gekommen. Den Siegernamen gibt die Jury erst am 12. Dezember im Finale auf der "Sexy-Party" in Köln bekannt.

Der 20-jährige, der aus seinem Schwulsein und aus seiner Lernschwäche kein Geheimnis macht, möchte sich im kommenden Jahr wieder bewerben und seine Idee für seine Kampagne zu dieser Wahl, jungen Schwulen und Lesben beim Outing zu helfen, dennoch umsetzen. Viele junge Menschen hätten immer noch große Schwierigkeiten, sich zu ihrer sexuellen Orientierung in der Öffentlichkeit zum Beispiel am Arbeitsplatz zu bekennen. Dabei möchte Michael "Mitch" Bode sie unterstützen. "Erst einmal wird es bei mir Zuhause in Owingen gemütlich im Wohnzimmer eine Art Stammtisch geben als Treffpunkt. Wenn ich absehen kann, wie groß das Interesse ist, werde ich nach einem geeigneten Treffpunkt in einem Lokal oder ähnlichem suchen", überlegt Michael Bode. Damit möchte der junge Mann, der in der Naturata Überlingen als Restaurantfachkraft arbeitet, eine Plattform schaffen für alle, denen ein Outing nicht so leicht fällt wie ihm.

Seinem Selbstbewusstsein habe die Bewerbung zur "Mr-Gay-Wahl" sehr gut getan, resümiert Bode. "Ich war schon sehr aufgeregt und hatte am meisten Angst davor, vor der Jury zu sitzen und über meine Kampagne zu erzählen." Dann wären aber alle sehr sympathisch gewesen und diese Angst quasi verflogen. Ein Fotoshooting gehörte ebenso zum Prozedere, wie der Lauf auf dem Catwalk. "Da war ich unentspannt, aber als es dann losging vor dem Publikum, dachte ich einfach, lauf los, höre die Musik und mach dein Ding", lacht Bode. Die Erfahrungen die er gesammelt habe, seien "der Hammer" und er könne jedem nur empfehlen da mitzumachen und dadurch wieder etwas zu wachsen, erklärt der junge Schwule.

Kontakt zu Michael Bode für den Stammtisch gibt es unter der E-Mail: michi.b@live.com oder unter "Mitch Bo" bei Facebook.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Owingen
Owingen
Owingen
Owingen
Owingen
Owingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren