Oberteuringen Feuerwehr Oberteuringen setzt auf Kindergruppe

Kreisbrandmeister Henning Nöh bezeichnet diese Einrichtung während der Jahresversammlung der Teuringer Wehr als Aushängeschild.

Sie treffen sich im Feuerwehrhaus, lernen spielerisch das Einschätzen von Gefahren und außerdem das richtige Verhalten im Ernstfall. Die erste Kindergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Oberteuringen zählt 17 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. "Damit sind wir erst einmal ausgebucht", so Laura Mayer in der Hauptversammlung der Wehr im Feuerwehrhaus. Kürbisschnitzen, Wasserspiele oder auch mal eine Tour im Feuerwehrauto, die Jüngsten wissen nicht nur, wo zuhause der Feuerlöscher hängt, sie haben auch eine Menge Spaß. Von der Altersmannschaft, über den Bürgermeister bis hin zum Kommando sind alle begeistert, die Feuerwehr gibt sich offen und sorgt gleich für den Nachwuchs der Jugendfeuerwehr.

Nur Kreisbrandmeister Henning Nöh ist etwas skeptisch. Eine Kindergruppe in der Jugendfeuerwehr, das sei eine "richtig schwierige Aufgabe", sagte er und sprach damit auf die Gesetzeslage an. "Wenn man diese Verantwortung übernimmt, dann braucht man auch ein Führungszeugnis der Stufe zwei, das ist alles nicht mehr so einfach, das muss man auch über sich ergehen lassen, hier kann man ein System leicht überfordern", gab der Kreisbrandmeister zu bedenken, lobte aber im gleichen Atemzug die Jugendfeuerwehr dafür, dass sie die Verantwortung übernimmt. Die Kindergruppe sei "ein Aushängeschild", sagte Henning Nöh.

Voll des Lobes war er auch für den Kommandanten Alexander Amann und dessen Stellvertreter Thomas Bals, die sich nach fünf ereignisreichen Jahren der Wiederwahl stellten. In geheimer Wahl, ohne eine einzige Gegenstimme, hatten die Anwesenden beiden das volle Vertrauen ausgesprochen haben. Vertrauen zahlt sich aber auch auf andere Weise aus. Unter den 33 Einsätzen im vergangenen Jahr war der tragische Verkehrsunfall an der Ziegelmühle, bei dem ein junger Mensch ums Leben kam, der schwerste Einsatz. "Solche Einsätze können sehr belastend sein, deshalb sind für die Feuerwehrleute die Kameradschaftspflege und ein vertrauensvolles Miteinander sehr wichtig", so Schriftführerin Tina Auer.

Aktuell zählt die Teuringer Feuerwehr 48 aktive Mitglieder. Drei davon, Laura Amann, Simone Schlegel und Julian Hertkorn, konnten aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr übernommen werden. Daneben wurden Christian Krug, Alfred Fox, Martin Rist und Martin Vogt neu in die Wehr aufgenommen. Zum Feuerwehrmann befördert wurden Florian Klemm, Fabian Huber und Christian Krug. Oberfeuerwehrmann sind fortan Andreas Buttlinger, Maximilian Eppler, Martin Eiperle und Patric Langlois. Hauptfeuerwehrmann wurde Jörg Albers.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Oberteuringen
Oberteuringen
Friedrichshafen
Oberteuringen
Oberteuringen
Oberteuringen -
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren