Oberteuringen 500 Jahre Sankt Martinus: Festgottesdienst zum Kirchweihtag

Die Christen in Oberteuringen haben am Sonntag den Kirchweihtag mit einem Festgottesdienst gefeiert.

"500 Jahre St. Martinus, das ist fürwahr ein Grund, Gott zu danken", sagte Pfarrer Robert Müller zu Beginn des Festgottesdiensts. Am 17. Juli 1517 wurde die Dorfkirche in Oberteuringen eingeweiht. Fast auf den Tag genau 500 Jahre danach haben Christen am Sonntag den Kirchweihtag mit einem Festgottesdienst begangen, den Pfarrer Robert Müller, Pfarrer i.R. Hermann Veeser und Diakon Günter Thilo Ege gemeinsam gefeiert haben.

Innen wurde die Kirche bereits vor drei Jahren renoviert, seit zwei Wochen erstrahlen nun auch die Kirchenfassade und der 61 Meter hohe Kirchturm in neuem Glanz. "Wie eine spitze Nadel, die zum Himmel weist, als ob sie sagen wollte, vergiss den Himmel nie", schwärmte Pfarrer Müller. Der zweite Kirchengemeinderatsvorsitzende Konrad Sütterle dankte auch den Handwerkern, darunter Silvia Greiner und Malermeister Stefan Multer, die gemeinsam Kreuz und Kugel sowie den Martinusstab neu vergoldet haben. In seiner Predigt stellte Pfarrer Müller Überlegungen an, was wohl vor 500 Jahren in den Teuringern vorgegangen sein mag, als sie in Zeiten epochalen Umbruchs den "Aufbruch in weitere 500 Jahre Umbruch, der auch in gewisser Weise mit Reformation verbunden ist" gewagt haben. Müller erinnerte daran, dass die Welt sich noch heute im Umbruch befindet und er forderte die Christen auf, die Herausforderung anzunehmen, Welt und Kirche selbst zu gestalten. "Das verbindet uns mit unseren Teuringern vor 500 Jahren", sagte er.

Neben der renovierten Kirche kann die Kirchengemeinde auch mit einem wunderbaren Kirchenchor glänzen. Chorleiterin Susanne Brugger, der Chor und die Solistinnen Anja Zirkel (Sopran) und Kristina Quitobà (Alt) haben die "Missa brevis in F" von Joseph Haydn so feierlich, so schön und zugleich schwungvoll interpretiert, dass die von Herzen kommende Freude in jedem Ton zu hören war. Dafür haben sie am Ende reichlich Applaus geerntet.

Im Anschluss an die Messe hat die Kirchengemeinde das Kirchweihfest bei Blasmusik auf dem Dorfplatz gefeiert. Bis zum großen Festgottesdienst, der zum Kirchenpatrozinium am 5. November mit einem Festakt gefeiert wird, zu dem die Oberteuringer auch Bischof Gebhard Fürst erwarten, gibt es etliche Vorträge, Kirchenführungen, Wegkreuze-Touren und eine Jubiläumsausstellung, die am 13. Oktober im Pfarrhaus eröffnet wird.

Zum abschließenden Festgottesdienst wird der Kirchenchor die "Missa brevis in D-Dur" und das "Benedictus sit deus" von Wolfgang Amadeus Mozart singen. Der Festakt findet im Anschluss im Hotel "Zur Post" statt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Oberteuringen
Bodenseekreis
Oberteuringen
Oberteuringen
Oberteuringen
Oberteuringen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren