Meersburg Viviana Rieke und Lukas Steibl begeistern beim Silvesterkonzert

Die beiden Musikstudenten bekamen vom Publikum in der katholischen Kirche Meersburg viel Applaus.

Für die mehr als 200 Besucher des Silvesterkonzerts in der katholischen Kirche in Meersburg gab es das beste Konzert seit der Einweihung der neuen Orgel im Juli 2014. Das war zumindest die Meinung eines faszinierten Zuhörers. Der 20-jährige Lukas Steibl aus Münster an der Orgel und die 21-jährige Viviana Rieke aus Bonn mit der Klarinette, machten die Silvesternacht zu einem außerordentlichen Abend mit einem besonderen Hörgenuss. Voller Hingabe und Leidenschaft, entlockten die jungen Künstler den Instrumenten einwandfreie Töne in allen Tonlagen, Tiefen und Höhen.

Zum Auftakt gab es das eindrucksvolle Orgelstück „Concerto a-moll BWV 593“ von Johann Sebastian Bach, mit akzentuiertem Bass, glasklaren Trillern und schnellen Läufen. Das sehr besinnliche „senza Pedale“ floss in ein bewegtes und turbulentes „Allegro“ über. Lieblich und harmonisch ergänzend, anmutend beschwingt, wechselten die Orgel und Klarinette zu Wolfgang Amadeus Mozarts „KV 622“ aus dem Klarinettenkonzert.

Rieke und Streibl begeistern

Mit dem modernen Stück aus der Feder von Jon Laukvik begeisterten die Künstler mit einer märchenhaft verträumten und melancholischen Klarinette und einer auffordernden Orgel, dramatisch ansteigendem „Crescendo“ bis zu einem atemberaubenden „Fortissimo“. Kraftvoll erfüllte Mozarts „Fantasie f-moll KV 608“ das Kirchenschiff. „Gnossienne Nr. 1“ von Eric Satie, brachte einen Hauch von Orient und französischem Charme mit Anmut in die ruhige Silvesternacht.

Zum krönenden Abschluss gab es das jüdische „The Klezmer Conzerto“ mit dem Hallelujah nach Psalm 150, von dem israelischen-amerikanischen Komponisten Ofer Ben-Amots aus den Jahren 2006/2008 zu hören. Viviana Rieke entlockte ihrer Klarinette mit vollem Körpereinsatz und einer graziösen Leichtigkeit wundervolle, unter die Haut gehende, typisch hebräische Melodien. Begleitet wurde sie dabei vom hingebungsvollen und starken Orgelspiel von Lukas Steibl. Mit großem Applaus wurden die Künstler kurz vor Mitternacht von einem berührten Publikum verabschiedet.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren