Meersburg Schüler und Profis musizieren gemeinsam

Das Droste-Hülshoff-Gymnasium und die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz kooperieren und geben am 19. Mai ein gemeinsames Konzert.

Aus der Kapelle des Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Meersburg klingt wunderschöne Musik mit leichten Patzern. In der Kapelle herrscht euphorisch-aufgeregte Stimmung. Die hängt mit dem Projekt Connected zusammen. Im Englischunterricht lernen die Schüler, dass dieses Wort viele Bedeutungen hat. Verbindung steht für die Verbindung zwischen der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und dem Meersburger Schulorchester. Es heißt aber auch verknüpfen und erzählt von den entstandenen Kontakten. Connection bedeutet auch Vernetzung und bezieht sich dann auf die Symbiose zwischen Kultur und Lernen. Weiter steht im Fremdwörterbuch zusammenfügen und das betrifft das Konzert am 19. Mai um 19.30 Uhr in der Schulkapelle.

Wenn man weiter liest, stößt man auf den Begriff befestigen. Die Philharmoniker sehen diese Verbindung als Befestigung der Kontakte und wenn dann noch ankoppeln erwähnt wird, passt das zu den geknüpften Beziehungen mit den Talenten in den umliegenden Schulen. Auch alle anderen Übersetzungsvorschläge passen wunderbar. Anschluss haben an die Zeit nach dem Abitur und Kontakt herstellen für lokale Berufsperspektiven. Eine Verbindung herstellen zwischen Menschen, die ihr Leben der Musik verschrieben haben.

Das Kooperationsprojekt lässt sich tatsächlich mit diesem einen Wort beinahe komplett erklären. Doch wie sieht die Connection konkret aus? „Vergangene Woche waren wir in Konstanz“, erzählt Abteilungsleiter Peter Herrbold. Er ist einer von vier Musiklehrern, Trompeter und auf die Chorarbeit spezialisiert. „Es war ein rundum beeindruckender Tag. Die 40 Schüler haben den Chefdirigenten kennengelernt, mit den Musikern gesprochen und einen spannenden Einblick in den Alltag in diesem professionellen Kulturbetrieb bekommen.“

Die erstmals stattfindende Kooperation mit den Gymnasien in Meersburg, Singen und Konstanz trägt bereits am ersten Probentag Früchte. Vor den Registerproben versucht man sich gemeinsam an den ausgewählten Stücken. Die Profis sitzen dabei ganz selbstverständlich zwischen den Schülern. Hochkonzentriert und sichtlich stolz beobachten die Schüler die Vorbilder. „Lasst euch nicht irritieren“, motiviert Matthias Klemm verständnisvoll. „Wer die Noten bisher noch gar nicht gesehen hat, lehnt sich einfach zurück und hört zu und genießt.“ Bis auf die Harfenistin sind alle Instrumentalisten da und für den engagierten Lehrer und Dirigenten ist es berauschend, eine komplette Besetzung zu haben. „Er freut sich schon seit einer Woche drauf, endlich mal ein volles Orchester zu dirigieren“, weiß sein Kollege Peter Herrbold.

Bis zum Konzert selbst proben die Schüler mit Matthias Klemm alleine, zur Generalprobe reisen die Philharmoniker aus Konstanz wieder an. Falls vorher Unterstützung nötig wäre, reicht eine kleine Bitte. Der Grundstein für eine begeisternde Zusammenarbeit ist gelegt und das Prickeln ist sogar für Außenstehende wahrnehmbar.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Meersburg
Uhldingen-Mühlhofen/Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren