Meersburg Konzert mit Gerhard Breinlinger und Marianne Halder: Musikalisches Feuerwerk zu Silvester

Programmtipp für alle, die eine Alternative zur Silvesterparty suchen: Fröhliche und tänzerische Werke aus allen Epochen sind an Silvester in der katholischen Pfarrkirche in Meersburg zu hören. Beginn ist um 22 Uhr.

Auf ein Feuerwerk festlicher Musik können sich Bürger aus Meersburg und Umgebung am Silvesterabend, 31. Dezember, um 22 Uhr in der katholischen Pfarrkirche Meersburg freuen. Der Förderverein Orgelrenovierung Mariä Heimsuchung zu Meersburg lädt zu einem Silvesterkonzert mit Gerhard Breinlinger (Orgel) und Marianne Halder (Klarinette) ein.

Das geplante Programm umfasst Werke mit überschäumender musikalischer Vitalität, tänzerischer Leichtigkeit und fröhlichem, in Töne gegossenen Humor aus allen Epochen zwischen Barock und der Moderne. Breinlinger und Halder musizieren abwechslungsreich zusammen, aber auch jeweils mit Werken für Orgel sowie Klarinette solo.

Die Komponisten, deren Werke zu hören sein werden, sind Claude Balbastre, Wolfgang Amadeus Mozart, Ottorino Respighi, Bernhard Henrik Crusell, André Fleury, Andrew Leslie, Wilfried Hiller, Louis J. A. Lefébure-Wely und Mike Curtis. Breinlinger wird beispielsweise in Balbastres Variationen über ein französisches Weihnachtslied „Es ist ein kleiner Engel“ mit obertonreichen Registrierungen die enorme Klangfarbigkeit der 2014 fertiggestellten Maier-Orgel demonstrieren. Zwischen Mozarts Kirchensonate B-Dur, transkribiert für Orgel und Klarinette, Crusells Andante pastorale aus dem Klarinettenkonzert in f-Moll und Mike Curtis „A Klezmer Wedding“ entfaltet sich im Zusammenspiel von Orgel und Klarinette eine ansprechende Abwechslung.

Interessant dürfte ferner Andrew Leslies Miniaturen für Klarinette solo mit dem Titel „Neunerlei Gewürze“ werden. Und in Wilfried Hillers Diminuendo für Erzähler, Klarinette und Bordun mit dem Titel „Die zerstreute Brillenschlange“ agiert neben Halder an der Klarinette, Breinlinger an der Truhenorgel Christian Bruns als Erzähler. Der Text ist vom Jugendbuchautor Michael Ende.

Der Förderverein Orgelrenovierung Mariä Heimsuchung zu Meersburg ist vor Jahren gegründet worden, um Geld für die Renovierung der Orgel zu sammeln. Nach Fertigstellung der neuen Orgel im Jahr 2014 wurde zwar ein Jahr später die Vereinssatzung geändert, der Zweck des Vereins ist aber im Wesentlichen gleich geblieben und umfasst die Mittelbeschaffung zur Finanzierung laufender Kosten sowie zur Tilgung noch bestehender, beträchtlicher Darlehen, die die Pfarrgemeinde für die Orgelrenovierung aufnehmen musste. Die Mittelbeschaffung erfolgt über Mitgliedsbeiträge, Spenden und über die Veranstaltung von Konzerten.

Der Verein hat derzeit rund 40 Mitglieder und freut sich über Spenden gleichermaßen wie über jedes neue Mitglied, das die Förderung der Orgel unterstützen möchte. Vorsitzender des Vereins ist Wilfried Wodsak, Telefon 0 75 32/59 47.

Zur Person

  • Gerhard Breinlinger studierte Schulmusik mit Hauptfach Orgel an der staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg. Sein Musikstudium schloss er mit dem Orgellehrerdiplom und der künstlerischen Reifeprüfung für Orgel ab. Von 1981 bis 2014 wirkte er am Meersburger Droste-Hülshoff-Gymnasium. Zehn Jahre lang leitete er den Droste-Hülshoff-Chor und das Bodensee-Ärzte-Orchester.
  • Marianne Halder studierte an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart mit Hauptfach Klarinette sowie Gesang und Chorleitung. Dem folgte das Zweitstudium Blasorchesterdirektion. Seit 2010 ist sie Dirigentin der Stadtkapelle Meersburg sowie Fachlehrerin für Klarinette an den Musikschulen Meersburg und Albstadt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag - Geschenke mit Herz
Neu aus diesem Ressort
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Bodenseekreis
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren