Meckenbeuren Schmid und Kugel wollen Bürgermeister werden

Am Montagabend endete die Bewerbungsfrist für die Bürgermeisterwahl in Meckenbeuren. Es blieb bei zwei Kandidaten. Amtsinhaber Andreas Schmid wird erneut kandidieren. Als Herausforderin bewirbt sich Elisabeth Kugel.

Jetzt ist es amtlich: Amtsinhaber Andreas Schmid und Diplom-Sozialpädagogin Elisabeth Kugel treten bei der Bürgermeisterwahl am 22. Oktober an. Weitere Kandidaten wird es keine geben. Bis zum Meldeschluss gestern um 18 Uhr waren keine weiteren Bewerbungen eingegangen. Andreas Schmid hatte bereits Anfang des Jahres seine Bereitschaft für eine erneute Kandidatur gezeigt und am 24. Juli seine Bewerbung abgegeben. Elisabeth Kugel reichte ihre Bewerbungsunterlagen am 12. September ein.

Bei der gestrigen Sitzung des Gemeindewahlausschusses unter Vorsitz von Karl Gälle wurden die Modalitäten für die offizielle Kandidatenvorstellung am Mittwoch, 11. Oktober um 19 Uhr in der Humpishalle Brochenzell festgelegt. Demnach haben beide Kandidaten die Gelegenheit, sich je 20 Minuten dem Publikum vorzustellen. Eine Fragerunde ist nicht vorgesehen. Der Gegenkandidat darf bei der Vorstellung seines Konkurrenten nicht im Raum sein. Gemäß des Eingangsdatums der Bewerbungen wird zunächst Andreas Schmid, anschließend Elisabeth Kugel sprechen. "Ich wünsche uns allen einen guten und fairen Wahlkampf", sagte Karl Gälle.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Meckenbeuren
Meckenbeuren
Meckenbeuren
Meckenbeuren
Meckenbeuren
Meckenbeuren
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren