Markdorf Nikolaus bringt Geschichten und Gaben

Nikolaus Johannes Flachs beschenkte in der Dorfkirche von Hepbach die Kinder mit Geschichten und Leckereien. Und er freute sich über die Klanggeschichte, die die Kindergartenkinder für ihn aufführten.

Markdorf (aso) Die zahlreichen Kinder, die am Dienstagabend in die St.-Sigismund-Kirche strömten, waren voll freudiger Erwartung. Den Grund dafür verrieten sie Vikar Johannes Treffert, der sich unwissend gab. "Wir warten auf den Nikolaus", tönte es laut aus den ersten Reihen der Kirchenbänke. Und während die Kinder das Lied "Lasst uns froh und munter sein" anstimmten, betrat er auch schon das Gebäude. Johannes Flachs, der seit mehreren Jahrzehnten den Hepbacher Nikolaus gibt, machte immer wieder halt, um die Kinder im Gotteshaus persönlich zu begrüßen. Der hohe Besuch freute sich, dass so viele junge Menschen in die St.-Sigismund-Kirche gekommen waren, und gestand: "Bin ich aufgeregt – so viele Kinder!"

Es folgte ein schöner und vor allem kindgerechter Dialog zwischen Vikar und Nikolaus, in dem die kleinen Kirchenbesucher erfuhren, dass der Nikolaus vor vielen Jahren in der Türkei lebte und ein reicher Bischof war, der seinen Reichtum heimlich mit den Armen teilte. Doch auch wenn der Nikolaus damals heimlich schenkte, freut er sich, dass jedes Jahr an einem Tag so viele Kinder an ihn denken. Auch die Kinder des Hepbacher Kindergarten hatten an den Nikolaus gedacht und die Klanggeschichte "Der Nikolaus stiefelt durch den Wald" für ihn vorbereitet. Zur Belohnung für die Vorführung gab es vom Nikolaus für alle Kinder erst eine Geschichte und dann eine Tüte voll mit Leckereien.

Nikolaus Johannes Flachs hat der kleinen Linda gerade ein Päckchen mit Leckereien überreicht. Erzieherin Corinna Schramm ist mitgekommen, damit Linda nicht so aufgeregt ist.
Nikolaus Johannes Flachs hat der kleinen Linda gerade ein Päckchen mit Leckereien überreicht. Erzieherin Corinna Schramm ist mitgekommen, damit Linda nicht so aufgeregt ist. | Bild: Angelina Sortino

Neben den Gaben hatte der Nikolaus auch eine Botschaft für die Kinder. Man soll teilen, und zwar auch mit den Menschen, die man noch nicht so gut kennt. Vikar Johannes Treffert erklärte: "Es ist wichtig, dass wir tun, was der Nikolaus getan hat. Weil wir alle miteinander Menschen sind."

Die achtjährige Annika Keller war vom Gottesdienst begeistert: "Ich habe mich sehr gefreut, dass der Nikolaus heute da war. Seine Geschichte hat mir wirklich gefallen."

Florian Gärtner und Finn Felder (von links) holen sich bei Nikolaus Johannes Flachs eine kleine Leckerei ab. Bei den Jungs werden durch den Gottesdienst Erinnerungen an ihre Kindergartenzeit wach.
Florian Gärtner und Finn Felder (von links) holen sich bei Nikolaus Johannes Flachs eine kleine Leckerei ab. Bei den Jungs werden durch den Gottesdienst Erinnerungen an ihre Kindergartenzeit wach. | Bild: Angelina Sortino

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren