Markdorf Musikschule Markdorf: Mozart, Brahms und eine Seil-Rutsche beim Spielplatzkonzert

Die Musikschule Markdorf hat ein Streicherkonzert auf dem Spielplatz an der Breslauer Straße gespielt.

Alle Vögel sind schon da. Bei schönstem Maien-Wetter, blauem Himmel und strahlender Sonne zwitschert es tatsächlich im Geäst. Aber da hört heute niemand hin. Stattdessen lauschen alle auf das gleichnamige Stück. Andrea Diersch, Katharina Buschhaus sowie David und Johannes Eckmann streichen es – auf Geigen, Bratsche und Violoncello.

Aber sie machen dies keineswegs im Konzertsaal. Stattdessen spielen sie das bekannte Volkslied auf dem Spielplatz an der Breslauer Straße. "Mein Sohn Tim wollte sich das unbedingt anhören", erklärt Kathrin Wolf, Mutter des Siebenjährigen. Von der Vorstellung begeistert, dass da Musiker auf der grünen Wiese auftreten, habe der Grundschüler ganz energisch auf den Besuch des Spielplatzes bestanden. Und das obwohl er eigentlich ein anderes Instrument favorisiere: "Tim möchte gerne Ziehharmonika lernen", verrät seine Mutter. Ina Schwaibold, eine weitere Mutter, findet ebenfalls, "dass das eine tolle Idee ist – super für die Kinder".

Wo sonst begegnet man echten Musikinstrumenten, außer wenn die Musikpädagogen der Markdorfer Musikschule ihre Instrumente in die Grundschulen mitbringen beziehungsweise zum Schnuppern, unverbindlichen Ausprobieren in die Musikschule einladen? "Ja, es ist auch ein Stück weit Öffentlichkeitsarbeit", erklärt Johannes Eckmann. Der Fachbereichsleiter Streichinstrumente und Dirigent des Jungen Kammerorchesters ergänzt: "Vor allem macht es einen Riesenspaß, hier im Freien zu spielen."

Das Publikum auf dem Spielplatz genießt das immerhin dreiviertelstündige Konzert gleichermaßen, die Stücke von Mozart, Brahms und Christian Maurer, einem ehemaligen Musikschulkollegen des Quartetts. Die Sandkasten-Kinder merken auf, zwei größere Mädchen verzichten auf die laute Fahrt mit der Seil-Rutsche, aus den Nachbarhäusern kommen vereinzelte Zuhörer an den Zaun – und zwei Damen haben auf die Zeitungsnotiz hin eigens einen Ausflug auf den Spielplatz gemacht. Demnächst können die Musiker zum Spielplatz in Markdorf-Süd kommen – oder in den Kirchgarten – oder auf die Skater-Bahn. "Das lassen wir uns noch offen", erklärt Johannes Eckmann.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren