Markdorf Klare Stimmen, mitreißende Stücke

Wenn der Gospelchor und die Markdorfer Musikfreunde ein Benefizkonzert geben, ist die Spendenbereitschaft immer stark ausgeprägt.

Das wunderbare Frühlingswetter konnte die Markdorfer am vergangenen Sonntag nicht davon abhalten, in die katholische Kirche St. Nikolaus zum Benefizkonzert des Gospelchores und der Markdorfer Musikfreunde zu kommen. Alle Sitzplätze waren belegt, sogar auf der Wendeltreppe zur Orgel hinauf gab es kein freies Plätzchen mehr. Und die Erwartungen der Zuhörer wurden nicht enttäuscht. Was die Chöre und Musiker unter der Leitung von Hans Jörg Walter zusammen boten, war ein Genuss.

Der Gospelchor Markdorf erfüllte den Kirchenraum zum Auftakt mit traditionellen Spirituals sowie altbekannten und weniger geläufigen Gospels. Dabei wechselten sich getragenere Stücke wie „We shall Overcome“ mit solchen ab, die das Publikum klatschend und wippend mitgehen ließen, als seien sie direkt in die Südstaaten versetzt worden. Die anspruchsvollen Arrangements von Hans Jörg Walter ließen das Können und die Freude der Sängerinnen und Sänger am Gospel voll zur Geltung kommen.

Gänsehautstimmung verbreitete sich spätestens als die Solistin Dorothea Ruge mit dem Chor das bekannte „From a distance“ von Bette Midler aufführte. Zuvor brachte Solist Wilfried Knorr mit „Thank you“ seine kraftvolle Stimme als Gegenpol zum Chor in Einsatz. Zu allen Gospels hielt das ausgelegte Programmheft die deutschen Übersetzungen bereit, sodass das Konzert-Publikum nicht nur über den musikalischen Ausdruck der Stücke, sondern auch durch deren Inhalt erreicht wurde. Im folgenden Teil des Konzertes brachten die Musikfreunde Markdorf mit ihrem Orchester zwei Sätze aus der „Simple Symphony“ des englischen Komponisten Benjamin Britten dar.

Dieses Werk basiert auf Kindheitserinnerungen des Komponisten und kam im wunderbaren akustischen Raum der Kirche hervorragend zur Geltung.

Über 3000 Euro ersungen

Den Abschluss des Konzertes bildete die Kantate „Dazu ist erschienen der Sohn Gottes“ von Johann Sebastian Bach. Diese wurde durch für den Anlass speziell zusammengestellten Projektchor und Orchester bestehend aus dem katholischen und dem evangelischen Kirchenchor Markdorf, dem Chor der Musikfreunde und dem Gospelchor sowie Freunden der Chöre aus Markdorf und der Region aufgeführt. Die anspruchsvollen Arien und Rezitative wurden durch die Solisten Uli Müller-Adam (Tenor), Markus Stützenhofecker (Bass) und die beeindruckende Altstimme von Caroline Müller getragen und hinterließen ein begeistertes und spendenwilliges Publikum.3115 Euro waren der Lohn für die Chöre und Orchester, die sie wie schon in den vergangenen Jahren den Kinderhilfsprojekten von Pfarrer Speckert in Brasilien zukommen ließen. Dieser betreut vor Ort diverse Kinderheime, Kindergärten und Nachmittagsbetreuungen für bedürftige Kinder und sorgt dafür, dass das Geld vollständig vor Ort eingesetzt wird. Organisiert und betreut wurde die Veranstaltung durch das christliche Bildungswerk Markdorf unter Federführung von Hanna Kröger-Möller.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren