Markdorf Geschäftsführer von Socialbit planen Kreativwerkstatt für Jugendliche

In Markdorf soll ein offener Raum entstehen, in dem sich Jugendliche mit neuen Medien beschäftigen können

Andre Thum und Thomas Kekeisen, Geschäftsführer der Markdorfer Firma „Socialbit“, stecken voller Ideen. Und so bringen die beiden Jungunternehmer nicht nur erfolgreich selbstentwickelte Apps auf den Markt, sondern haben sich auch Gedanken darüber gemacht, was man Jugendlichen im Alter ab 14 Jahren in der Stadt bieten kann. „Bei der Bürgermeisterwahl im vergangenen Jahr war das ja immer ein Thema“, sagt Andre Thum und so sei die Idee einer Kreativwerkstatt entstanden, die es unter anderen in Städten wie Berlin, Hamburg, Mannheim und Wien bereits gibt.

Eine Kreativwerkstatt soll ein offener Raum sein, in dem sich IT-Interessierte sowie an Wissenschaft, Technologie und Software/Hardware Interessierte treffen und austauschen können. Die Zielgruppe in Markdorf sollen Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr sein, die freien, kostenlosen, aber natürlich geführten Zugang zur Einrichtung erhalten. „Die Idee soll von einem noch zu gründenden Verein getragen werden“, sagt Andre Thum. Dieser Verein soll diese Woche gegründet werden. Noch sei man auf der Suche nach Sponsoren, die das Projekt unterstützen. Die Stadt habe bereits ihre Unterstützung zugesagt, so Thum. Als Teilnehmer der Kreativwerkstatt kann ein Jugendlicher mit bereitgestellten 3D-Druckern, Platinen, Hardware, Internet, klassischen Werkzeug nach eigenen Interessen an Projekten arbeiten und so spielerisch Erfahrung im Bereich der „neuen Medien“ sammeln. „Die digitale Welt wird immer wichtiger“, sagt Andre Thum.

Das Unternehmen „Socialbit“ sucht für die Kreativwerkstatt bereits geeignete Räumlichkeiten in Markdorf und ist schon in Gesprächen mit einigen Vermietern. Zunächst sei geplant, die Werkstatt an zwei Wochentagen zu öffnen und dann je nach Nachfrage die Öffnungszeiten anzupassen. Kekeisen, Thum und ihr Team werden die Jugendlichen betreuen. Die Socialbit GmbH plant auch Veranstaltungen, um Know-How weiter zu vermitteln. „Wir werden versuchen, weitere Partner zu finden, die in ähnlichen Geschäftsfeldern aktiv sind und so beispielsweise als externe Redner Vorträge halten können“, so Thum.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren