Markdorf Familienheim Bodensee: Alles im Lot in der Mangoldstraße in Markdorf

Auf der Großbaustelle der Baugenossenschaft Familienheim Bodensee in Markdorf geht es gut voran. Der Kostenrahmen von 20 Millionen Euro steht, der Wohnpark mit 86 Wohnungen soll voraussichtlich im November fertiggestellt sein.

50 bis 60 Leute arbeiten wochentags derzeit an zwölf Gewerken im Wohnpark Mangoldstraße der Baugenossenschaft Familienheim Bodensee, berichtet Bauleter Thomas Buffler vom Generalunternehmer Züblin. Rund 20 Millionen Euro kostet das Projekt mit 86 Wohnungen. "Es wird nicht teurer", ist sich Florian Schellhammer, von der Abteilung Technik der Baugenossenschaft sicher. Fertig werden soll der Gebäudekomplex im November diesen Jahres. Diese Frist wird eingehalten, erklärt Buffler. Im Gegensatz zu manch anderem Bauprojekten in der Region, gab es bisher keine größeren Probleme, beispielsweise mit dem Grund.

Die große Tiefgarage unter dem Gebäudekomplex ist fast fertig, ebenso die Heizanlage. Die drei L-förmigen Baukörper sind in unterschiedlichen Bauphasen, erläutert Buffler. Der erste Bauabschnitt, Richtung Ittendorfer Straße, ist am weitesten. Dort laufen gerade die Estrich und Malerarbeiten. Im zweiten Bauabschnitt, dem Mittelteil werden die elektrischen Leitungen verlegt. In dieser Woche sollen auch dort die Estrich-Arbeiten beginnen. Im östlichen Gebäudeteil erfolgt gerade der Trockenbau, die Verlegung der Rohre, der Einbau der Fenster und die Dachabdichtung. Zur Ravensburger Straße (B 33) hin, sind bzw. werden übrigens Schallschutzfenster gegen den Verkehrslärm eingebaut, gemäß einem Lärmgutachten, wie Schellhammer erläutert. Der Wohnpark wird energetisch nach dem KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) 55 Standard gebaut.

Für die 86 Wohnungen gibt es schon zahlreiche Interessenten. In einem ersten Schritt wurden die Genossenschaftsmitglieder des Familienheims Bodensee in Markdorf, über 100, angeschrieben und es gab Informationsveranstaltungen, berichtet Schellhammer. Die Grundrisse der einzelnen Wohnungen sind auf der Homepage der Baugenossenschaft zu sehen. Die Mieten werden sich nicht an dem örtlichen Mietspiegel orientieren, sondern an den Gestehungskosten. Einen Quadratmetermietpreis von voraussichtlich 9 bis 9,40 Euro nennt Schellhammer. Der Mieter der Gewerbeeinheit stehe noch nicht fest.

Informationen im Internet: www.familienheim-bodensee.de

Das Bauprojekt

Der Wohnpark Mangoldstraße der Baugenossenschaft Familienheim Bodensee (Radolfzell) kostet etwa 20 Millionen Euro. Es entstehen auf einer Grundstücksfläche von 6515 Quadratmetern 86 Wohnungen zwischen 50 und 110 Quadratmetern, wovon 83 über Aufzüge und einen Laubengang erreichbar sind. Die Gebäudekörper sind drei bis fünf Stockwerke hoch. In den beiden Innenhöfen sind jeweils Spielplätze und Grünflächen geplant. Hinzu kommt eine Gewerbeeinheit. Am westlichen Bauende zur Ittendorfer Straße steht ein Blockheizkraftwerk mit Gasbrennwertkessel für alle drei L-förmigen Gebäudeteile. Die Tiefgarage unter den Gebäuden hat eine Grundfläche von 4700 Quadratmetern und 129 Stellplätze. Dazu kommen 137 Fahrradabstellplätze und 86 Kellerabteile. Offizieller Spatenstich war Ende Oktober 2015. Fertig werden soll der Wohnpark Mangoldstraße im November 2017. (wex)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren