Markdorf Eine Blaue Zone nur als erster Schritt

Ein "erster begrüßenswerter Schritt" sei eine Blaue Zone, das Verkehrskonzept hingegen verdiene seinen Namen nicht. So lautet das harsche Urteil des ADFC-Kreisvorsitzenden Karl Honnen über die Pläne in Markdorf.

Er sehe nur unterirdisch oder mehrstöckig zusätzlichen Parkraum in einer "historischen Stadt" wie Markdorf. "Viel mehr als am Platz für parkende Pkws fehlt es in Markdorf jedoch an Alternativen zum Pkw", schreibt der Radclub-Vorsitzende in einer Pressemitteilung seines Vereins. Gerade im Hauptstraßenbereich seien die Gehwege zu schmal, Radfahrer würden an den Rand gedrängt und zentrale Fahrradabstellplätze seien Mangelware. „Die Parksituation in Markdorf sollte nicht mit mehr Parkraum, sondern durch einen größeren Anteil des Fuß- und Radverkehrs sowie durch ein Parkleitsystem und bewirtschaftete Parkplätzen entschärft werden“, fordert Honnen.

Der ADFC-Funktionär stellt auch Zahlen in den Raum: Im Innenstadtbereich verfüge Markdorf über 860 Parkplätze, kostenlos und überwiegend in öffentlicher Hand. Dies, so behauptet er, seien Kosten in hoher sechsstelliger Höhe, mit denen die Stadt das freie Parken finanziere. Eine Parkraumbewirtschaftung sei alleine im Sinne eines "sorgfältigen Umgangs mit Steuergeldern" geboten. Einerseits würden die Parkplätze in der engen Hauptstraße den Radfahrern und Fußgängern Platz entziehen, andererseits würden sie einen "unerträglichen Parkplatzsuchverkehr" erzeugen. In den Augen des ADFC würden die 31 Parkplätze in der Hauptstraße und dem Stadtgraben "eine wirkungsvolle Aufwertung des gesamten Bereichs blockieren".

Würden sie gestrichen werden, ließe sich vom Marktplatz bis zum Gesundheitszentrum "eine Aufenthaltsqualität auf Fußgängerzonenniveau" schaffen – ohne dass dadurch die Bedürfnisse der Autofahrer wesentlich beeinträchtigt würden, argumentiert Honnen. Leider sei in den bisher vorgestellten Entwürfen des Verkehrskonzeptes "keinerlei Verbesserung für den Fuß- und Radverkehr erkennbar", kritisiert er. Darum fordere der ADFC nun ein Verkehrskonzept, das über ein Parkraumkonzept hinausgehe und auch die Bedürfnisse der Fußgänger und Radfahrer berücksichtige.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren