Markdorf BZM-Gymnasium: 30 Sieger bei Känguru-Mathematik-Wettbewerb

Der Känguru-Mathematik-Wettbewerb ist weltweit beliebt. Am Gymnasium im BZM nahmen 357 Schüler daran teil. 30 von ihnen wurden jetzt als Preisträger geehrt.

Sechs Millionen Schüler nehmen weltweit am Känguru-Wettbewerb teil. 906 000 Schüler sind es allein in Deutschland. Und am Markdorfer Gymnasium waren es 357 junge Rechner aus den fünften bis zehnten Klassen, die am 16. März beim "Känguru-Wettbewerb Mathematik" mitgerechnet haben. "Ich glaub, ich hab's jetzt schon zum vierten oder fünften Mal organisiert", erklärte Beatrice Simonelli. Die Mathe-Lehrerin am Bildungszentrum (BZM) machte keinen Hehl daraus, wie sehr sie sich über das ungebrochen große Interesse der Schüler am logischen Tüfteln freut.

Und darum geht es vor allem bei den Multiple-Choice-Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs, zu dem das Mathematische Institut der Berliner Humboldt-Universität alljährlich an jedem dritten Donnerstag im März einlädt. Doch bevor Beatrice Simonelli der während der ersten großen Pause im Theaterstudio 2 zusammengekommen Schülerschar verriet, welche 30 Känguru-Teilnehmer einen Preis gewonnen haben, ließ sie die Fünft- bis Zehntklässler erst noch tüfteln.

Harmonie und Schönheit waren gefragt. Danach nämlich strebten die Mathematiker, erklärte Mathematik-Lehrerin Simonelli. Schnell noch eine Frage in die Runde: "Welche Symmetrien kennt die Mathematik?" Reflexhaftes Wegschauen all jener, bei denen es schon etwas länger her ist, dass sie von Begriffen wie Punkt- und Achs-Symmetrie gehört haben. Der Reporter brauchte erst gar nicht in seinen Erinnerungen zu kramen. Und selbst Gymnasial-Direktor Tilmann Siebert, studierter Geschichts- und Deutschlehrer, sollte späterhin einräumen, dass auch er etwas überlegen musste.

Ein Mittelstufenschüler in der zweiten Reihe brachte die richtige Antwort hingegen gleich und dazu noch mit großer Selbstverständlichkeit ein. Um Achs- oder Punkt-Symmetrie gings dann auch bei der Aufgabe. Mithilfe von Schnüren sollten drei Schülergruppen dreidimensionale Gebilde konstruieren. Und danach gab es dann Schokoriegel – als Belohnung für Fantasie, für Schönheit (der Faden-Gebilde) und für die mathematische Vorgehensweise (der Schüler). "Nicht sonderlich schwer" fand Johannes, elf Jahre, die Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs, berichtete er, während seine Mitschüler auf der Theaterstudio-Bühne noch Fäden zogen. Lucien, 13 Jahre, sah es genauso wie Johannes: "Wer ein bisschen logisch denken kann, hat da kaum Probleme."

Problemlos ging es schließlich auf der Bühne weiter. "Mitmachen lohnt sich", sagte Lehrerin Beatrice Simonelli, bevor sie die Känguru-Wettbewerbspreise an die Sieger verteilte: Strategie- und Kniffel-Spiele, Experimentierkästen sowie Bücher und T-Shirts für die besonders sprungkräftigen Mathe-Sport-Teilnehmer.

Die Sieger des Känguru-Wettbewerbs 2017

Die Wettbewerb-Siegerinnen und Sieger strahlen mit Mathematik-Lehrerin Beatrice Simonelli und Direktor Tilmann Siebert um die Wette: Jessica, Luca, Anton, Siranoush, Nora, Jonas, Dennis, Lena, Leo, Leonard, Katharina, Thomas, Thomas, Luise, Kathrin, Moritz und Simon.
Die Wettbewerb-Siegerinnen und Sieger strahlen mit Mathematik-Lehrerin Beatrice Simonelli und Direktor Tilmann Siebert um die Wette: Jessica, Luca, Anton, Siranoush, Nora, Jonas, Dennis, Lena, Leo, Leonard, Katharina, Thomas, Thomas, Luise, Kathrin, Moritz und Simon. | Bild: Jörg Büsche

5. Klasse: (in Klammern die Plätze) Jessica Lin Köker (1), Luise Gasch (2), Lena Jakob (2), Leo Manger (2), Anton Weber (3) Nora Büchner (3), Lennard Weber (3)

6. Klasse: Moritz Heß (1), Marlon Siebert (1), Klara Hertkorn (2), Thomas Raible (2), Siranoush Pilz (3)

7. Klasse: Liam Collier (1), Simon Hepp (1), Thomas Arnold (1), Moritz Danckert (2), Jonas Hanser (1), Lukas Rank (2), Jakov Zauzolkov(3)

8. Klasse: Linda Staerke (3), Max Schäfer (3), Leon Hoti (3), Dennis Schorpp (3), Katharina Klotz (3)

9. Klasse: Daniel Fauser (3), Tim Schmidt (3), Kathrin Tenhausen (2). Drei Schüler möchten ungenannt bleiben.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren