Markdorf Amüsante Seniorenfasnet im Hepbacher Vereinsheim

Der Pfarrer und der Ortsvorsteher in der Bütt, Akkordeon-Musik und gute Kuchen und Torten: Die Mischung stimmt bei der Seniorenfasnet der Hugelohs im Hepbacher Vereinsheim.

Wenn der Akkordeon-Spieler davon erzählt, wie es einer Stubenfliege im Geldbeutel eines Schwaben ergeht, wenn Nachttöpfe und Blumenkübel als letzter Schrei der französischen Hutmode angepriesen werden, und wenn der Pfarrer berichtet, wie ihm über die Fasnet schier die Stimme abhanden gekommen ist – dann ist Seniorenfasnet im Vereinsheim Hepbach. Dorthin lädt der Narrenverein Hugeloh immer am Schmotzigen Dinschtig den Seniorenkreis Leimbach ein. Und die kommen gerne und in Scharen.

"Wir freuen uns, dass Sie da sind", begrüßte Zunftmeister Thomas Wagner seine Gäste im Hugeloh-Saal des Vereinsheims. Wieder haben es sich etliche Narrenvereinsmitglieder nicht nehmen lassen, bei der Seniorenfasnet Kaffee auszuschenken. Und neuerlich haben Hugeloh-Frauen Kuchen gebacken: Käsesahne und Schwarzwälderkirsch gehen ganz schnell weg, Donauwellen, Marmor- und Apfelkuchen beim zweiten Anlauf. "Machen wir doch gerne", erklärt Iris Kaplan. Franziska Mogg hofft, "wenn wir einmal soweit sind, auch mit Kaffee und Kuchen verwöhnt zu werden."

Pfarrer Ulrich Hunds Büttenrede fiel wegen seiner angeschlagenen Stimme etwas weniger wortgewaltig als gewohnt aus.
Pfarrer Ulrich Hunds Büttenrede fiel wegen seiner angeschlagenen Stimme etwas weniger wortgewaltig als gewohnt aus. | Bild: Jörg Büsche

Akkordeonist Reinhold Fürst spielt unterdessen vertraute Weisen, ab und zu auch Schunkel-Lieder, zu denen sich die Senioren unterhaken. Damen mit flotten Strohüten lehnen an Herren mit eleganten Melonen. Und der als Clown verkleidete Ortsvorsteher Hubert Roth berichtet von den heiteren Erlebnissen in der Meersburger Therme.

"Weil's hier schön ist", gibt Veronika Gehbauer als Grund an, weshalb sie immer wiederkommt zur Seniorenfasnet. Die Musik sei gut, das Programm ebenfalls. Weiterer Anreiz sei die Möglichkeit, alte Bekannte zu treffen, mit denen zu plaudern. Und schließlich findet die Rentnerin: "Wenn die Hugelohs schon zu Feiern einladen, dann ist man es denen auch schuldig hinzugehen." Maria Mauch ist zum ersten Mal da. Ihr gefällt der Nachmittag, ganz besonders die Hut-Modenschau von Helga Konzet-Horn und ihren Mitstreiterinnen – mit sehr ausgefallenen Kreationen: vom Blumentopf bis zur Keksdose.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Bodenseekreis-Oberschwaben: Fasnet im Bodenseekreis: Alle Berichte und Bilder zum närrischen Treiben während der Fasnet in Friedrichshafen, Überlingen, Markdorf und Umgebung finden Sie hier. Alle Fasnet-Veranstaltungen haben wir hier in Übersichten zusammengestellt:
>Termine Friedrichshafen >Termine Markdorf >Termine Überlingen
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Markdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren