Immenstaad Italienische Lebensfreude in Immenstaad - mit Bildern!

Viele hundert Gäste haben auf dem Schulhof in Immenstaad die italienischen Nächte gefeiert und erfreuten sich an Pizza, Pasta, Wein und musikalischen Klassikern.

Viele hundert Gäste haben am Freitag und Samstag bei den italienischen Nächten auf dem Schulhof des Stephan-Brodmann-Schule in Immenstaad mediterrane Stimmung, italienische Spezialitäten und Weine sowie die dazu passende Live-Musik genossen.

Die Helfer aus den Reihen des TuS – jeden Abend waren etwa 50 im Einsatz – konnten kaum so schnell San-Daniele-Schinken und Salami aufschneiden, Pizzateig ausrollen und belegen, Nudeln in großen Pfannen in leckeren Soßen schwenken oder andere Köstlichkeiten anrichten, wie die Gäste diese begehrten. Andere füllten Rot-, Weiß- oder Roséwein aus großen Ballonflaschen in die Flaschen ab, die Besucher dann in fröhlicher Runde gemeinsam leerten. Einen besonders schweißtreibenden Job hatten die Männer, die alle paar Minuten frisch gebackene Pizzen aus dem holzbefeuerten Pizzaofen herausholten und dann den Ofen wieder neu beschickten. Wie viele andere Helfer erledigten sie diese Arbeit sogar mit einem Lächeln im Gesicht. Als TuS-Sportler verfügten sie schließlich über die nötige Kondition und die fröhliche Atmosphäre auf dem Schulhof steckte einfach alle an: Gäste und Helfer, Einheimische und Urlauber.

Mit weißen Tischdecken, vielen italienischen Fähnchen, Kerzen und Lampions wurde eine festliche Stimmung für einen entspannten Abend geschaffen. Viele Kinder hatten auch ihren Spaß auf dem großen Spielplatz gleich am Festgelände. Sogar dort ließen sie sich von der beschwingten Musik des Duos Giovanni und Camilla anstecken und einige Kinder begannen sogar zu tanzen. Vor der Bühne schwangen auch etliche Erwachsene das Tanzbein. Wer nicht tanzte, der wippte zumindest an seinem Platz mit. Wer kann schon bei Adriano Celentanos "Azzuro", Al Bano und Romina Powers "Felicita", anderen italienischen Evergreens oder Soul aus den 1970ern wie "You to me are everything" unbeweglich sitzen bleiben? Nach Sonnenuntergang sorgten Kerzen und Lampions für stimmungsvolles Licht. "Notti magiche", magische Nächte, besangen Giovanni und Camilla mit Gianna Naninnis "Un Estate Italiana". Die Gäste dürften sich einig gewesen sein: Magische Nächte gibt es auch im Immenstaader Sommer.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Immenstaad
Immenstaad
Bodenseekreis
Immenstaad
Immenstaad
Immenstaad
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren