Hangau Pfarrgemeinde Hagnau verabschiedet Mesner Hermann Urnauer

Pfarrer Schneider würdigte den langjährigen Mesner, der aus gesundheitlichen Gründen darum bat, von seinem Dienst entpflichtet zu werden.

In einer bewegenden Feier im kleinen familiären Kreis haben Pfarrer Matthias Schneider, Pfarrgemeinderätin Michaela Schneider und Gemeindeteam-Mitglied Bernd Heim, der lange Vorsitzender des Pfarrgemeinderates Hagnau gewesen war, Hagnaus langjährigen Mesner Hermann Urnauer verabschiedet. "Vor allem aber wollten die Vertreter der Pfarrei Hagnau, des Stiftungsrates und des Gemeindeteams Hermann Urnauer für sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement danken", schreibt Stefanie Haltmaier in einer Mitteilung der Kirchengemeinde.

Nachdem er 1990 den Dirigentenstab der Musikkapelle Hagnau an seinen Sohn weitergegeben hatte, nutzte der damalige Pfarrer Pater Konrad Barth die Gunst der Stunde und gewann Hermann Urnauer für die neue Aufgabe in der Kirche, erinnert Haltmaier. Seitdem war er für alle „seine Pfarrer“ und für „seine Pfarrgemeinde“ das Gesicht der Hagnauer Kirche, der „Hagnauer Kirchenmesner“. Zusammen mit seiner Frau Irmgard, die ihn tatkräftig nicht nur bei der Kirchenwäsche sondern auch sonst unterstützte, war er vom Aufschliessen am frühen Morgen bis zum abendlichen Rosenkranz immer für seine Kirche da. "Er kannte jeden Winkel der Kirche, egal wie verborgen und unscheinbar, und alle Besonderheiten rund um Kirchenschiff und Turm." 

So Stefanie Haltmaier in ihrer Schilderung des Abschieds, in der sie weiter schreibt: "Der Mesnerdienst erschöpft sich ja nicht im Vorbereiten der Gottesdienste, sondern erstreckt sich noch auf eine Vielzahl anderer Dienste und Aufgaben rund um das Kirchenjahr und zu vielen gottesdienstlichen Anlässen." Dieser Dienst sei für Hermann Urnauer nicht nur ein Ehrenamt, sondern Dienst aus dem Glauben heraus. Es sei für ihn nicht nur selbstverständlich gewesen, alle Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen neben dem Zelebranten mitzutragen, sondern auch den täglichen Rosenkranz mitzubeten.

Aus gesundheitlichen Gründen hatte Hermann Urnauer jüngst darum gebeten, von seinem Dienst entpflichtet zu werden. Es ist ihm eine große Erleichterung, dass sein Dienst in gute Hände übergegangen sei. Ein Team mit Georg Pappenroth, Maria Lusch und dem Ehepaar Gerhard und Gabriele Höring haben seinen Dienst übernommen. Für seinen jahrelangen, engagierten Dienst sei die Pfarrgemeinde zu großem Dank verpflichtet, sagte Pfarrer Schneider in seiner Laudatio. Und: „Nur Gott kann Ihnen alles vergelten, was Sie in diesen Jahren für die Hagnauer, die Pfarrei und Ihre Pfarrer getan haben.“ Als Zeichen der Dankbarkeit bekam Herrmann Urnauer eine Figur von Johannes dem Täufer, dem Patron der Hagnauer Kirche, überreicht. So soll ihn der Kirchenpatron auch außerhalb seines Dienstes auf dem weiteren Lebensweg begleiten. Für Ehefrau Irmgard Urnauer gab es als Dankeschön ein Blumenpräsent.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Hagnau
Hagnau
Hagnau
Hagnau
Hagnau
Hagnau
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren