Friedrichshafen Stadtfest lockt mit vielen Attraktionen

Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben die Häfler am kommenden Wochenende die Gelegenheit, den Sonntag für einen Stadtbummel zu nutzen. Am 15. Oktober findet von 13 bis 18 Uhr das 21. Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Am Abend zuvor wird die Innenstadt während der "City of Music" zur Partymeile.

Neben geöffneten Geschäften gibt es viele Aktionen, Imbiss-Gelegenheiten und Programm auf zwei Bühnen in der Innenstadt. Der SÜDKURIER zeigt, welche Vereine sich engagieren, wo sich ein Abstecher lohnt und wie man stressfrei zum Fest kommt.

  • Bühnenprogramme: Am Sonntag gibt es zum ersten Mal zwei Bühnen, auf denen Bands und Tanzgruppen auftreten. Auf der Bühne am Adenauerplatz treten unter anderem um 14.45 Uhr die Tanzschule No. 10 und um 16 Uhr der Sängerbund Friedrichshafen auf. Danach wird es mit der Capoeira-Gruppe des TSV Fischbach und brasilianischem Samba von Masambary etwas exotischer. Die Trommelgruppe aus Markdorf präsentiert brasilianischen Straßensamba und bringt so südamerikanisches Lebensgefühl an den See. Neu hinzu kommt am Sonntag eine Fairtrade-Bühne auf dem Antoniusplatz. Um 13.30 Uhr präsentieren Schüler der Bodenseeschule St. Martin ihr Zirkus-Schulprojekt „Blues-Brother-Jonglage“, gefolgt von einer afrikanischen Trommelgruppe und dem Künstler Pedro Krisko.
  • Essen und Trinken: Überall in der Innenstadt bieten verschiedene Vereine und Imbisse typische Stadtfest-Spezialitäten an. Auf dem Buchhornplatz bietet die Teestube Friedrichshafen Tee, Kaffee und Kuchen an. Außerdem gibt es dort Heiße Seelen vom Württembergischen Tauchsportverein, Burger vom Bullring-Premiumgrill, Kaffee und Kuchen vom Heimatverein „Bodensee 1923“, sowie weitere Imbissstände. Neben der Fairtrade-Bühne gibt es einen Kaffeestand des Häfler Eine-Welt-Ladens. Auch rund um die Bühne auf dem Adenauerplatz gibt es viele verschiedene Imbissbuden. Die Reservistenkameradschaft Friedrichshafen bietet Erbseneintopf aus der Gulaschkanone und Getränke an. Wer es lieber süß mag, kann sich beim Frauenchor Belle Voci mit Waffeln, Glühwein, Sekt und Apfelsaft eindecken. Außerdem gibt es auf dem Adenauerplatz Spezialitäten aus dem Lehmbackofen, einen Stand mit schwäbischen Spezialitäten sowie einen Süßigkeitenwagen. Der Verein Solawi Bodenseekreis bietet an seinem Stand Bio-Waffeln mit Kräutern aus der Solidarischen Landwirtschaft auf dem Wilhelmplatz an. Dort werden an einem weiteren Stand Crêpes verkauft. Daneben haben viele weitere Häfler Geschäfte geöffnet, die die Kundschaft beispielsweise mit Apfelstrudel und Vanilleeis oder mit Kaffee und Kuchen locken.
  • Aktionen und Attraktionen: Damit das Angebot an Essen und Trinken nicht zu sehr auf die Hüften schlägt, gibt es in der gesamten Innenstadt viele Stände und Aktivitäten zu erkunden. Die Häfler Ortsgruppe des Deutschen Alpenvereins wird auf dem Adenauerplatz ihren mobilen Kletterturm aufbauen. Ebenfalls auf dem Platz vor dem Rathaus vertreten ist der Deutsche Kinderschutzbund Friedrichshafen, der Basteln für Kinder und Waffeln anbietet. Bei der Verkehrswacht Bodenseekreis können die Besucher einen Fahrradsimulator und ein Reaktionstestgerät ausprobieren. Außerdem kann man mit einer Rauschbrille testen, wie Alkohol die Fahrtüchtigkeit auf dem Fahrrad beeinträchtigt. Zusätzlich gibt es auf dem Adenauerplatz verschiedene Infostände von Häfler Vereinen, darunter der Schwäbische Albverein, das Technische Hilfswerk, das Rote Kreuz, die Feuerwehr, der Tierschutzverein und der Verein St. Georgs Kapelle. Auf der Karlstraße zeigt der Rad-, Roll- und Motorsportverein Friedrichshafen um 14 und 17 Uhr zwei Schauvorführungen mit Hoch- und Einrädern sowie Kunstradfahren. Auch auf dem Buchhornplatz gibt es viele Infostände und Angebote für Kinder zu erkunden. Der Deutsche Amateur Radio demonstriert an seinem Stand den Amateurfunkbetrieb und bietet Elektronikbasteln für Kinder an. Bei der Ortsgruppe des DLRG steht Kinderschminken auf dem Programm. Daneben gibt es Infostände von der Kinderuniversität Friedrichshafen vom Rock 'n' Roll Club Friedrichshafen. Dort bekommen die Besucher auch Boogie-Woogie und Rock 'n' Roll-Tänze vorgeführt. Weitere Attraktion für Kinder gibt es auf dem Romanshorner Platz. Dort bieten die Kindersportschule und der VfB Friedrichshafen bieten gemeinsam Spiele, Sport und Basteln an. Außerdem wird dort eine Hüpfburg zu finden sein.
  • Bodensee-Center: Auch das Bodensee-Center hat am Sonntag geöffnet. Im Einkaufszentrum wird das ganze Wochenende über dessen 15-jähriges Bestehen mit einer Oktoberfest-Olympiade, Spielstationen für Kinder, Imbissständen und einer Eventbühne gefeiert. Außerdem gibt es eine Töpferwerkstatt für Kinder und Musik von den "Original Wildbach-Buam". Bereits am Samstag schenkt die Jugendfußballabteilung des SV Oberteuringen Bier aus einem Bierwagen-Oldtimer aus. Der komplette Erlös geht an die Jugendabteilung des Vereins.
  • Anfahrt: Wer mit dem Auto kommen möchte, parkt am besten in den Parkhäusern rund um die Innenstadt. Daneben bietet der Stadtverkehr Friedrichshafen wieder Zusatzfahrten auf einzelnen Linien an. Zwischen 13 und 19 Uhr verkehren die Linien 1 (Ringverkehr), 5 (Messe), 13 (Ettenkirch) und 16 (Ailingen/ Klinikum) im Stundentakt. Außerdem fahren wie gewohnt die Linien 4, 6, 9 und 11 nach dem regulären Fahrplan. Die genauen Fahrzeiten im Internet: www.stadtverkehr-fn.de

 

 

"City of Music" macht die Innenstadt zur Partymeile

Bereits am Samstagabend, 14. Oktober, findet die elfte Auflage der "City of Music" statt. An insgesamt 20 Orten in der Innenstadt wird bei Auftritten von Sängern, Bands und DJs gefeiert. Die Musikstile reichen von Rock, Jazz, House, Funk, Soul und Salsa, bis hin zu Country, Oldies und Schlager.

  • Programm-Auszug: Im Yachtclub gibt es Rock und Blues von Gianni Dato & The Blue Tone. Joe Späth und Band spielen eine Mischung aus Rock und Pop in Bernd's Bar in der Friedrichstraße 31. Wer Salsa und Latin bevorzugt, ist bei Son de Lui gut aufgehoben, die im Antonius Café in der Karlstraße spielen. Im Rathauscafé am Adenauerplatz treten Fortunate & Patrice mit House-Musik auf. Rockabilly-Fans kommen bei The Lonesome Drifters auf ihre Kosten, die im Belushi in der Montfortstraße 3 auftreten. Etwas entspannter geht es im Al Porto in der Seestraße 1 zu. Hier spielen Acoustic Affair Soul und Coverversionen von Popliedern.
  • Karten: Die Abendkassen öffnen ab 19.30 Uhr vor dem Württembergischen Yachtclub und dem Zeppelin-Museum.
  • Abschluss: Um 22.30 Uhr startet im Graf-Zeppelin-Haus zudem die große After-Show-Party. Es gibt zwei Tanzflächen mit House-Musik und 90er-Jahre-Hits von DJ Matze Ihring und DJ Tobi Bonito. Schluss ist gegen 3.30 Uhr.
  • Busse: Ab 21 Uhr pendelt ein Shuttlebus zwischen dem Hafenbahnhof und dem Graf-Zeppelin-Haus. Auch der Stadtverkehr bietet Zusatzfahrten an: Zwischen 20.30 und 1.30 Uhr verkehren die Linien A1, A5, A6, A10, A13 und A16 ab dem Hafenbahnhof. Die Abfahrt am Stadtbahnhof ist jeweils fünf Minuten später. Ansonsten gelten laut Mitteilung der Stadtverkehrsgesellschaft die Taktminuten wie im Abendlinienfahrplan. (kbr)

Informationen im Internet:www.cityofmusic-fn.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren