Friedrichshafen Rudelsing-Konzert im Atrium stößt auf großen Anklang

Die Nachfrage nach dem ersten Rudelsing-Konzert in Friedrichshafen war so hoch, dass es spontan einen Zusatztermin gab. Der Abend im Atrium bietet eine bunte Mischung von Volkslied über Rockklassiker bis zu aktuellen Hits – und alle singen mit.

Erwachsene halten sich die Nasen zu und schmettern Vader Abrahams "Schlumpflied", sie geben fließend spanisch "Bamba, la Bamba" und jubeln begeistert "An Tagen wie diesen". Nachdenkliches wie Leon Cohens "Hallelujah" geht ihnen so glatt über die Lippen wie Pippi Langstrumpfs "Zwei mal drei macht vier" oder Marius Müller-Westerhagens politisch eher unkorrektes "Willenlos": Es ist "Rudelsingen" im Theater Atrium, zum ersten Mal in Friedrichshafen.

Das Konzept ist einfach: drei Musiker stehen auf der Bühne und singen vor, der ganze Saal singt mit. Die Texte werden eingeblendet, wenn nötig, gibt Geiger Gabriel Bukarz mit dem Bogen den Einsatz. "Es gibt zwei Regeln", erklärt Moderator Thomas Lorenz: "Gesungen wird im Stehen und gequatscht wird in der Pause." Zum Rudelsingen gehört, dass eine möglichst bunte Mischung auf dem Programm steht: Der Abend beginnt mit Hannes Waders "Heute hier, morgen dort", gefolgt vom Volkslied "Bunt sind schon die Wälder" und "Ein kleiner grüner Kaktus" von den Comedian Harmonists. Es darf auch etwas Lokalkolorit sein: Für den Bodensee haben sie "Born to be wild" dabei: Namensgeber der Band "Steppenwolf" war der Roman des Schwaben Hermann Hesse und am Bodensee lasse sich hervorragend Motorrad fahren, so die Begründung. Jedes Mal dabei ist mindestens ein Song von Abba – hier "Money Money Money" – und einer der Beatles: "Yesterday" und "All my Loving".

Die Hauptakteure sind im Publikum.
Die Hauptakteure sind im Publikum. | Bild: Corinna Raupach

Das Rudelsing-Team Bodensee hat erst im Herbst mit einem Konzert im Meckenbeurer Gleis eins angefangen: Thomas Lorenz, Gabriel Bukarz und Gregor Panasiuk unterrichten an der Musikwerkstatt Tettnang und haben offenkundig ebensoviel Spaß wie das Publikum. Sie wechseln zwischen Geige, Gitarre, Bass und Keyboard, schlagen auf einer Art Spar-Schlagzeug den Takt und wenn die Tonart eines Lieds nicht stimmt, fangen sie noch mal an.

Das Publikum ist von Anfang an voll dabei und singt unterschiedslos Volkslied, Rock oder Jazz.
Das Publikum ist von Anfang an voll dabei und singt unterschiedslos Volkslied, Rock oder Jazz. | Bild: Corinna Raupach

Die Gäste, die kommen, wollen einfach mit anderen singen, ohne die Terminzwänge eines Chors. "Es ist so ungezwungen", findet eine junge Frau, die schon ein Rudelsingen in Meckenbeuren mitgemacht hat. Thilo Weisner ist mit einer ganzen Gruppe gekommen. "Sehr schön ist das. Wir singen auch sonst viel, vor allem in den Bergen, wenn wir auf einer Hütte sind", sagt er. "Toll, dass die Texte eingeblendet sind, oft kennt man ja nur die erste Strophe und die nur nach Gehör", sagt ein anderer. "Ich singe gern, auch zu Hause und im Freundeskreis. Ich finde das hier eine tolle Idee, in der Gruppe macht Singen noch mehr Spaß", sagt Karin Ganzenmüller.

Mehr Band muss nicht sein fürs Rudelsingen: Das Team Bodensee besteht aus Gabriel Bukarz, Gregor Panasiuk, Thomas Lorenz.
Mehr Band muss nicht sein fürs Rudelsingen: Das Team Bodensee besteht aus Gabriel Bukarz, Gregor Panasiuk, Thomas Lorenz. | Bild: Corinna Raupach

"Wir wollten das Format einmal ausprobieren", sagt Regine Ankermann vom Kulturverein Caserne. "Sobald das Publikum aktiv mitmachen kann, ist der Erlebniswert höher." "Es ist faszinierend, in die Gesichter der Menschen hier zu schauen, wie viel gute Laune das Singen einfach auslöst", sagt Mitorganisator Stefan Hener. Die Nachfrage war so hoch, dass der Verein für den Samstag spontan einen Zusatztermin angesetzt hat. Im nächsten Programm plant er neue Einsätze für das Team Bodensee im Atrium.

 

Die Idee

Das "Rudelsingen" begann 2011 in Münster. Angefangen hat damit der Sänger und Musiker David Rauterberg. Er ließ sich inspirieren vom "Wirtshaussingen", bei dem in Gasthöfen Liedblätter verteilt werden. Mittlerweile sind deutschlandweit zehn Teams unterwegs, vor allem im Nordwesten.Das nächste Rudelsingen in der Bodenseeregion findet am 5. März in Meckenbeuren am Gleis eins statt.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag - Geschenke mit Herz
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren