Friedrichshafen Reformationsjubiläum wirkt positiv auf Ökumene

Die evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer aus Friedrichshafen sind sich einig: Das Reformationsjubiläum hat positive Effekte auf die Ökumene gehabt. Der Impuls für die gespaltene Gesellschaft sei hingegen ausgeblieben.

Zum 500. Mal jährt sich am 31. Oktober die Veröffentlichung der 95 Thesen durch Martin Luther in Wittenberg. Das Jubiläumsjahr neigt sich zum Ende und die evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer der Innenstadtgemeinden von Friedrichshafen zogen am Dienstag eine erste Bilanz. Fazit: "Wir haben eine ökumenische Überraschung erlebt!"

"Eines der besten Bücher stammt aus einer katholischen Feder", sagte Pfarrer Gottfried Claß. Das Werk von Peter Neuner, "Martin Luthers Reformation", trägt den Untertitel "eine katholische Würdigung". Der katholische Frauenbund hat zusammen mit Pfarrerin Rebekka Scheck eine Ausstellung über Frauen in der Reformation organisiert und Marita Hasenmüller studiert ein Luther-Musical ein – in St. Columban, einer katholischen Kirche. "Da ist der Funke übergesprungen", so Claß. Erstmals sei es auch gelungen, offen über die gegenseitigen Verletzungen zu sprechen, die sich Katholiken und Protestanten in der Vergangenheit zugefügt haben, über die Probleme in gemischtkonfessionellen Ehen, über Demütigungen, die die Älteren noch als Schüler hinnehmen mussten. Das ging weit über den Bußgottesdienst zum Thema "Was haben wir uns angetan?" am 9. Juli hinaus. So könnte das Zusammenwachsen der Konfessionsgemeinschaften nach 500 Jahren Kirchenspaltung Vorbildfunktion für unsere heutige, gespaltene Gesellschaft sein. Leider habe er bislang keinen gesellschaftsreformatorischen Impuls wahrnehmen können, sagte Pfarrer Harald Kuhnle. Auf die Gesellschaft sei der Funke noch nicht übergesprungen, schon gar nicht auf den Islam. Ein diesbezüglicher Dialog in Berlin sei nicht in die Breite gegangen, in Friedrichshafen angekommen sei er nicht.

Die christlichen Gemeinden dagegen wünschten sich einhellig mehr Ökumene. Dabei stehe, laut Claß, das gemeinschaftliche Abendmahl vor allem in gemischten Ehen, ganz oben auf der Wunschliste. Ein Schritt in diese Richtung wurde bereits gemacht. Der gemeinsame Open-Air-Gottesdienst am Pfingstmontag in der Musikmuschel soll zukünftig zur festen Einrichtung werden, gutes Wetter vorausgesetzt. So werde "gelingende Ökumene" vielleicht zukünftig zur "gelungenen Ökumene". Pfarrer Hannes Bauer jedenfalls machte bezaubernde Nachwirkungen des Gottesdienstes aus. Dieser hatte das Hauptaugenmerk auf die gegenseitige Bereicherung der Konfessionen gelegt. Im Klinikum, so Pfarrerin Ulrike Hermann, würden selbst beim Abendmahl grundsätzlich keine Unterschiede gemacht. "Es sind kleine Bausteine, die wir auch in die Schulen und Kitas getragen haben", war Bauers Resümee. Wie das Luther-Pop-Oratorium in der Schlosskirche komme es dabei, ganz im Sinne des Reformators, auf die Breitenwirkung an. Doch weniger der Stolz auf den großen Reformator sei ihr wichtig, so Rebekka Scheck, mehr, den Wert der Freiheit in der Gesellschaft populär zu machen, mutig die Wahrheit zu sagen, auch gegen Widerstände. Darin sieht sie eine große Verantwortung, die es in den Alltag zu tragen gelte. "Wir haben Bäume in Wittenberg, Friedrichshafen, Colmar und St. Dié gepflanzt", sagte Eva Ursula Krüger, "da soll noch viel wachsen und Früchte tragen."

 

Veranstaltungen

Ökumenische Veranstaltungen in Friedrichshafen:

  • 29. Oktober, 10 Uhr, Bonhoeffer-Kirche: Ökumenischer Dankgottesdienst
  • 31. Oktober, 10 Uhr, Schlosskirche: Festgottesdienst mit der Kantate "Ein feste Burg ist unser Gott" von Johann Philipp Krieger, musikalische Leitung Sönke Wittnebel
  • 2. November, 18 Uhr, Erlöserkirche: Church Night "Glow in thedark", Chillout mit DJ NXS, HipHop, Rap, Essen, Trinken, Kreativaktionen für Jugendliche
  • 22. November, 19 Uhr, Schlosskirche: Ökumenischer Abendgottesdienst zum Buß- und Bettag mit Pater Anselm Grün zum Thema "Gier"
  • 24. und 26. November, 17 Uhr, Graf-Zeppelin-Haus: "Stürmische Zeiten oder auf Christus gewagt" Theaterinszenierung mit Musik und Gesang

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Tettnang/Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen