Friedrichshafen Pflegende Haushaltshilfen sind Thema bei Vortrag und Diskussion

Der Pflegestützpunkt Bodenseekreis veranstaltete einen Informationsabend zu privater 24-Stunden-Betreuung. Meist stammen die Pflegekräfte aus Osteuropa. Experten gaben Tipps, was bei dieser Pflegeform zu beachten ist.

Viele Menschen möchten im Alter lieber in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben, als in ein Heim zu ziehen. Für diejenigen, die aber eine gewisse Betreuung benötigen, bietet sich eine sogenannte "Live-In-Pflegekraft" an – das bedeutet 24-Stunden-Pflege zuhause. Gerade bei Frauen aus Ländern wie Polen, Rumänien und Bulgarien ist dies eine gefragte Arbeitsstelle. Wer diese Betreuungsform nutzen möchte, sollte einige Punkte beachten, wie ein Informationsabend des Pflegestützpunktes Bodenseekreis gezeigt hat. Dabei waren mehrere Experten eingeladen, Anlass dafür war der Weltalzheimertag.

Mit einem Impulsreferat "Die sogenannte 24-Stunden-Pflege – rechtlich und moralisch ein Problem?" gab Bernhard Emunds vom Nell-Breuning-Institut Frankfurt einen Einblick und ging auf Kosten, Vor- und Nachteile sowie auf moralische als auch rechtliche Dilemma ein. Er erklärte: "Stationär gibt es zu wenig Personal und die Heime sind negativ behaftet. Die Pflegehilfe aus Osteuropa ist für manche der rettende Strohhalm." Viele der Formen für diese Fälle sind allerdings unerlaubt.

Nach dem Referat gab es eine Podiumsdiskussion zwischen Emunds sowie Michael Moser, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Edgar Sieber als Steuer- und Fachberater für internationales Steuerrecht und Mechthild Kuhnle, Einsatzleitung der Nachbarschaftshilfe der evangelischen Diakoniestation Friedrichshafen. Moderiert wurde von Jochern Tenter, Chefarzt der Alterspsychiatrie ZfP Südwürttemberg. Michael Moser riet: "Vor dem Vertrag sollte man alle Instanzen besuchen, Anwalt und Steuerberater, um die Kosten zu berechnen und sich über das Modell klar zu werden, welches man wählen will."

Wer sich den Vortrag im Nachhinein ansehen möchte, kann die Aufnahme in etwa drei bis vier Wochen im Medienzentrum ausleihen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen/Konstanz
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren