Friedrichshafen Orkanböen sorgen in Friedrichshafen und Umgebung für umgestürzte Bäume und Ausfälle im Fährbetrieb

Auch die Einsatzkräfte hatten in der Region alle Hände voll zu tun: Polizei und Feuerwehr waren für mehrere Stunden auf insgesamt über 20 Einsätzen.

Sturmtief Burglind fegte am Mittwoch auch durch Friedrichshafen und Umgebung. Der Fährbetrieb zwischen Friedrichshafen und Romanshorn wurde laut Christopher Pape, Pressesprecher der Bodensee-Schiffsbetriebe, ab 9.30 Uhr für den ganzen Tag eingestellt. Der Katamaran fiel komplett aus. Der Betrieb am Flughafen Friedrichshafen war hingegen nicht durch den Sturm beeinträchtigt. Die Polizei musste wegen sturmbedingten Verkehrsbehinderungen insgesamt 20 Mal ausrücken. Zu sechs Einsätzen, bei denen es um umgestürzte Bäume und Bauzäune ging, wurde die Häfler Feuerwehr gerufen. Die Goethestraße musste gesperrt werden, da sich ein Solarmodul auf einem Hausdach gelöst hat. Die Feuerwehr Immenstaad fällte an der L 207 zwischen Immenstaad und Kluftern vier Bäume, die auf die Straße oder die dort verlaufende Stromleitung zu stürzen drohten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren