Friedrichshafen Modellbau: Treffen für Senkrechtstarter im Dornier-Museum

Vor 50 Jahren absolvierte die Dornier Do 31 E1, das einzige senkrechtstartende Strahl-Transportflugzeug der Welt, ihren ersten vollständigen Flug mit Senkrechtstart und -landung. Aus diesem Anlass richtet das Museum von 8. bis 12. August ein internationales Modellflugtreffen für Senkrechtstarter-Modelle aus.

Seit einigen Jahren schmückt die Dornier Do 31 E1 den Vorplatz des Dornier-Museums. Es ist bis heute das einzige senkrechtstartende Strahl-Transportflugzeug der Welt, das Dornier in den 1960er-Jahren im Auftrag des Bundesverteidigungsministeriums entwickelte, das aber nie in Serie ging. In diesem Jahr feiert das Museum das Jubiläum des Flugzeugs, das vor 50 Jahren den ersten vollständigen Flug mit Senkrechtstart und -landung absolvierte. Neben einer Sonderausstellung ab 17. April zum Thema Senkrechtstart und einem begleitenden Symposium veranstaltet das Museum vom 8. bis 12. August auch ein internationales Modellflugtreffen für Senkrechtstarter-Modelle.

Die Do 31 E3 bei ihrem Erstflug am 28. Februar 1968 mit vollständiger VTOL-Platzrunde. Mit diesem Testflug hatte das Unternehmen Dornier Nachweis erbracht, dass alle technischen Herausforderungen gelöst wurden.
Die Do 31 E3 bei ihrem Erstflug am 28. Februar 1968 mit vollständiger VTOL-Platzrunde. Mit diesem Testflug hatte das Unternehmen Dornier Nachweis erbracht, dass alle technischen Herausforderungen gelöst wurden. | Bild: Dornier Museum Friedrichshafen (Airbus Group/Dornier GmbH)

Mit dabei sind Rolf Breitinger und Arnim Selinka, die seit Jahrzehnten Modellflugzeuge bauen. Beide infizierten sich bereits im Jugendalter mit dem Modellflug-Virus, dies zu einer Zeit, als es noch keine Modelle zu kaufen gab, sondern lediglich Pläne. Sie mussten selbst ans Werk gehen und ihr Traummodell aus Sperr- und Balsaholz sowie Kieferleisten bauen. Fernsteuerungen kannte man noch nicht. Während ihrer Berufszeit – Rolf Breitinger kam in die Dornier-Versuchsabteilung, wo er bis zu seiner Pensionierung blieb, Arnim Selinka wurde Zahnarzt – blieben sie ihrem Hobby treu.

Viele Modelle haben die beiden Männer gebaut. Armin Selinka arbeitet derzeit an einer Do 31. Nicht nur in der Luft, auch auf dem Wasser sind die beiden Modellbauer unterwegs. Dort vor allem mit Dornier-Flugbooten, „weil diese sehr gute Wassereigenschaften haben, die wir bei einer Verkleinerung auf unsere Modelle 1:1 übernehmen können“, erklärt Arnim Selinka. Mit zwei weiteren Kollegen wollen sie sich demnächst an den Nachbau einer Do 26 im Maßstab 1:9 machen. Ohnehin haben die beiden Modellbauer noch viel vor. „Wir bräuchten lebensverlängernde Maßnahmen, wollten wir alle unsere Projekte umsetzen.“ Doch zunächst freuen sie sich auf das Modellflugtreffen, an dem sie mitarbeiten – und auf tolle Modelle.

Bis 16. Juni können sich Interessierte für das Modellflugtreffen im Internet anmelden: www.dorniermuseum.de/rc-vtol-wm

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren