Friedrichshafen Mit viel Spaß und Tanz ins neue Jahr gefeiert

Den traditionellen "Silvesterball am Bodensee" im Friedrichshafenener Graf-Zeppelin-Haus haben sich rund 360 Festgäste nicht entgehen lassen.

Das alte Jahr in festlichem Rahmen ausklingen lassen und das Jahr 2018 beschwingt begrüßen – wo könnte man das besser als in der "guten Stube" Friedrichshafens. Und nicht zuletzt gilt der traditionelle Silvesterball im Graf-Zeppelin-Haus auch als gesellschaftliches Highlight ersten Ranges. Rund 360 Ballgäste werden von Gastgeber Thomas Zehrer zum diesjährigen "Silvesterball am Bodensee" willkommen geheißen.

Bis in die frühen Morgenstunden wird gemäß dem Motto "Zeit für den Augenblick" getanzt und ausgelassen gefeiert. "Wirklich ein wunderschöner und eleganter Rahmen", sagt zum Beispiel Carola Benkler aus Herdwangen. "Mal ganz 'was anderes als die üblichen Silvesterpartys", freut sich ihr Freund Matthias Vitinger – und ab geht's auf die Tanzfläche. Dafür, dass so manche leckere Kalorie postwendend abtrainiert werden kann und dass auch vermeintliche Tanzmuffel keine Chance haben, dafür sorgt die Band "Agent Six" aus München mit ihrem fetzigen Partysound. Zwischendurch einen Abstecher bei der Fotobox im GZH-Foyer machen und sich in lockerer Silvesterpose ablichten lassen – auch das eine Idee, die von vielen Ballbesuchern gerne angenommen wird. Zum Beispiel lassen sich Carola Ollert aus Mochenwangen und Lena Weber aus Weingarten ablichten und sind auch sonst für jeden Spaß vor der Kamera zu haben.

Einen Hasen aus dem Zylinder zaubern? Schon oft gesehen. Dass man auch den Zylinder aus dem Hasen zaubern kann, das beweist Mario Richter. Aber nicht nur das. Er entpuppt sich auch als Hellseher. Wer sonst hätte erahnen können, dass Publikumsgast Beate keine großen Vorsätze hat, aber gerne mal in Mailand Kaffee trinken möchte? Oder dass Ballbesucher Daniel im Jahr 2018 gesund bleiben und Elvis Presley treffen möchte?

Entspannte Mine auch bei Gastronomiechef Thomas Zehrer. "Das im Vergleich zum Vorjahr erweiterte Konzept scheint gut anzukommen", freut er sich zusammen mit seinem Team über viele positiven Rückmeldungen. "360 Ballbesucher – und damit rund 50 mehr als im vergangenen Jahr. Wir haben unser Soll erreicht", sagt Zehrer zufrieden.

Was, schon Mitternacht? Wie schnell doch die Stunden in geselliger Runde vergehen. Jetzt aber schnell die Sektkorken knallen lassen, bei bester Fernsicht den traumhaften Blick auf das Seefeuerwerk direkt vor der Haustür des Graf-Zeppelin-Hauses genießen. Und bei fast frühlingshaften Temperaturen ein paar Schritte ins Freie gehen und mit Freunden und Bekannten auf das neue Jahr anstoßen. Müde? Von wegen. Also nichts wie wieder hinein und zurück aufs Parkett – und tanzen bis die Socken qualmen. Schließlich ist das neue Jahr noch jung.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren