Friedrichshafen Mia Vi Le und ihr Papa Josef Le schreiben Geschichte

Mia Vi Le kam am 9. November als 1000. Geburt des Jahres im Klinikum Friedrichshafen zur Welt. Damit schreibt sie mit ihrer Geburt ebenso Geschichte, wie das vor 38 Jahren ihr Vater Josef Le tat. Er war das erste Boat-People-Baby, das 1979 in München auf die Welt kam. Seine Eltern waren aus Vietnam als Boat People geflüchtet und vom Rettungsschiff Cap Anamur aufgenommen worden.

Für den 38-jährigen Josef Le schließt sich im Mutter-Kind-Zentrum Friedrichshafen ein Kreis: Seit einem Tag ist er Papa der kleinen Mia Vi Le, wie es in einer Mitteilung des Klinikums heißt. Laut Geburtenbuch des Kreißsaals ist Mia Vi Le, geboren am 9. November um 8.55 Uhr, die 1000. Geburt in diesem Jahr im Klinikum.

Mama Melanie hält das kleine Mädchen liebevoll in den Armen, während Papa Josef seine Geschichte erzählt: Auch er wurde gleich nach seiner Geburt für die Presse fotografiert, war er doch das erste Boat-People-Baby, das 1979 in München auf die Welt kam. Seine Eltern waren, wie viele Vietnamesen zwischen Ende der 1970er und Ende der 1980er Jahren, auf kleinen Fischerbooten über das Südchinesische Meer ins Ausland geflüchtet. Familie Le wurde von der „Cap Anamur“, einem der wichtigsten Rettungsschiffe dieser Zeit, aufgenommen.

Herr Le und seine hochschwangere Frau entschieden sich, als sie die Wahl hatten, nach Deutschland zu gehen. Kaum in München angekommen, brachte Frau Le ihren Sohn auf die Welt und nannte ihn dankbar Josef.

Seine Tochter Mia Vi Le, die per Kaiserschnitt auf die Welt kam, wog bei ihrer Geburt 2865 Gramm und maß 50 Zentimeter. Inzwischen ist sie daheim in Friedrichshafen und wird sicher irgendwann diese besonderen zwei Geschichten erfahren.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen-Kluftern
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren