Friedrichshafen-Kluftern Kindergarten: Eltern protestieren gegen Abschaffung der Regelgruppe

Die Stadtverwaltung Friedrichshafen will die Struktur der Gruppen im Kindergarten Kluftern verändern. So ist geplant, eine Regelgruppe zu streichen. Die Eltern protestieren gegen diese Pläne und machten einen Alternativvorschlag. Der Ortschaftsrat vertagte eine entsprechende Entscheidung auf seine Mai-Sitzung.

Friedrichshafen-Kluftern – Die Friedrichshafener Stadtverwaltung will ab dem Kindergartenjahr 2018/2019 im Kindergarten Kluftern keine neue Regelgruppe mehr anbieten. Die bisherige Mischgruppe aus Regelgruppe und Gruppe mit verlängerter Öffnungszeit (VÖ) soll in eine reine VÖ-Gruppe umgewandelt werden. Im Kindergarten Efrizweiler soll im Kindergartenjahr 2019/2020 eine der bisher zwei Regelgruppen auf eine VÖ-Gruppe umgestellt werden.

Dagegen regt sich Widerstand manchen Eltern. Sie haben eine von 15 betroffenen, aber auch nicht direkt betroffenen Eltern unterschriebene Stellungnahme an den Ortschaftsrat Kluftern und die Verantwortlichen der Verwaltung geschickt, in der sie diese Umstellung ablehnen. Der Ortschaftsrat wollte den Vorschlag der Verwaltung in seiner jüngsten Sitzung im Sinne der Stadtverwaltung beschließen. Aufgrund des Elternbriefs wurde die Entscheidung jedoch auf Vorschlag von Ortsvorsteher Michael Nachbaur von der Tagesordnung genommen und auf Mai verschoben. Ausdrücklich steht im Beschlussvorschlag der Verwaltung, dass die bis zum Beginn des Kindergartenjahrs 2018/2019 in Kluftern angemeldeten Regelgruppen-Kinder bis zum Ausscheiden aus dem Kindergarten weiterhin in einer Regelgruppe betreut werden.

Auch im Kindergarten Efrizweiler soll es ab dem Kindergartenjahr 2019/2020 Veränderungen bei den Gruppen geben.
Auch im Kindergarten Efrizweiler soll es ab dem Kindergartenjahr 2019/2020 Veränderungen bei den Gruppen geben. | Bild: Georg Wex

Die Verwaltung begründet die Änderungen mit einem steigenden Bedarf für Ganztagesbetreuung sowie rechtlichen und organisatorischen Grenzen. Ursprünglich war eine Mischgruppe Regelgruppe/VÖ im Freien vorgesehen, um alle Betreuungsformen in Kluftern anbieten zu können. Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg sieht aber keine personellen Anrechnungen für Mischbetreuungsformen vor, sondern verlangt eine klare Trennung der Gruppen. Das habe die Konsequenz, dass entweder für eine reine VÖ-Gruppe mit 30 Stunden Betreuung wöchentlich (8 bis 14 Uhr täglich) oder eine reine Regelgruppe mit ebenfalls 30 Stunden Betreuung wöchentlich (7.45 bis 12.15 Uhr und drei Mal pro Woche 14 bis 16.30 Uhr) Personal vorgesehen ist, schreibt die Verwaltung. Das Häfler Amt für Bildung, Familie und Sport halte sich an diese Vorgaben. Bei einer Mischgruppe Regelgruppe/VÖ würden pro Woche 38 Stunden und 45 Minuten Betreuungszeit statt der vorgesehenen 30 Stunden anfallen. Für das Personal, die Leitungen, die pädagogische Arbeit und den Ablauf bedeute dies eine "erhebliche Mehrbelastung", so die Verwaltung. Deshalb habe auch kein Kindergarten in Friedrichshafen eine entsprechende Regelung. Der Verwaltungsvorschlag sei vom Elternbeirat "positiv aufgenommen" worden und auch der Ortschaftsrat habe sich bei einer Klausurtagung gegen eine künftige Regelgruppen-Betreuung in Kluftern ausgesprochen.

Madlen Langhans, eine der Unterzeichnerinnen des Elternbriefes und im Elternbeirat Kluftern, sagte auf Nachfrage, sie sei in der Elternbeiratssitzung von der Entwicklung völlig überrascht worden. Eine Vorlage habe es nicht gegeben. "Ich war wie vor den Kopf gestoßen." Von einer Streichung der Regelgruppe sei vorher nicht die Rede gewesen. Allerdings betreffe dies nur wenige im Elternbeirat. Bezüglich des Bedarfs an Regelgruppen-Betreuung in Kluftern heißt es in dem Brief, dieser sei in den vergangenen Jahren künstlich reduziert worden, da schon seit einiger Zeit keine Regelplätze mehr für den Kindergarten Kluftern vorgemerkt werden könnten. Dadurch seien viele Familien mit Regelplatz-Wunsch gezwungen worden, ihr Kind in Efrizweiler anzumelden oder einen VÖ-Platz zu nehmen. Im Brief berufen sich die Eltern darauf, dass sie sich bewusst für den Ortsteil Kluftern mit fußläufig erreichbarem Kindergarten entschieden hätten, um nicht auf das Auto oder Busverbindungen angewiesen zu sein. Die kleinen Kinder entlang der Markdorfer Straße mit dem Fahrrad in den Kindergarten Efrizweiler zu schicken, sei gefährlich. Die sozialen Kontakte der Kinder spielten sich in diesem Alter in ihrem Wohnumfeld ab. Einige Eltern hätten sich bewusst dafür entschieden, ihre Kinder am Nachmittag selbst zu betreuen, was dann in Kluftern nicht mehr möglich wäre. "In einer so reichen Stadt muss es doch die Möglichkeit geben, das Familienmodell wählen zu können", meinte Madlen Langhans. "Familienfreundlichkeit" bedeute nicht nur die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, sondern auch die freie Wahl eines Familienmodells, heißt es im Brief.

Im Elternbrief wird vorgeschlagen, die Öffnungszeit der Regelgruppe zu streichen, insbesondere die drei Nachmittage, die aktuell kaum genutzt würde, und die Bringzeit an die VÖ-Zeit anzugleichen, mit der Möglichkeit, die Kinder um 12.15 Uhr abzuholen. Um einen VÖ-Platz zu bekommen, müssten aktuell beide Elternteile eine bestimmte Stundenzahl arbeiten gehen, erklärte Madlen Langhans. "Ich hoffe, dass die Verwaltung die Eltern noch einmal mit ins Boot holt und uns anhört."

Betreuungsformen

  • Aktuell im Kindergarten Kluftern:

Gruppe 1: (Ü3) GT

Gruppe 2: (Ü3) RG/VÖ

Gruppe 3: (Ü3) GT

Gruppe 4: Krippe (U3) VÖ

Gruppe 5: Krippe (U3) GT

Geplant ab Kindergartenjahr 2018/2019:

Gruppe 1: (Ü3) GT

Gruppe 2: (Ü3) VÖ

Gruppe 3: (Ü3) GT

Gruppe 4: Krippe (U3) VÖ

Gruppe 5: Krippe (U3) GT

Gruppe 6: neu, (Ü3) VÖ im Freien

  • Aktuell im Kindergarten Efrizweiler:

Gruppe 1: (Ü3) AM/RG

Gruppe 2: (Ü3) AM/RG

Geplant ab Kindergartenjahr 2019/2020:

Gruppe 1: (Ü3) AM/RG

Gruppe 2: (Ü3) AM/VÖ im Freien

(Abkürzungen: Ü3: über drei Jahren; U3: unter drei Jahren, RG: Regelgruppe, VÖ: Gruppe mit verlängerte Öffnungszeit; GT: Ganztagesgruppe; AM: altersgemischte Gruppe)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren