Friedrichshafen In Valentinos Traumtheater erwacht die Wäsche zum Leben

In Valentinos Traumtheater werden die Frauchen von Hund und Katz´ vorgeführt und Gläser auf Messers Schneide balanciert

Zum bereits neunten Mal zeigte Valentino am Sonntagabend mit seiner Familie beim Kulturufer ein buntes Programm, das den Besuchern im einen Moment eine Gänsehaut zaubert und im nächsten einen Lachkrampf beschert. Als sich Corinna in einen lebenden Würfel verwandelt, scherzt Valentino: „Beim anfänglichen Ausprobieren hatte sie noch Platzangst. Da musste ich mit rein, um ihr die Angst zu nehmen.“ Im nächsten Moment springt, tanzt und rollt sie wie eine Hula-Hoop-Königin über den Boden, als würden die Reifen zu ihrem Körper gehören. Langsam steigert sie sich von einem Reifen zu zwei, drei und vielen mehr – bis aus dem Hintergrund ein großer, schwer aussehender Reifen geworfen wird. Kein Problem für Corinna – ganz entspannt lässt sie ihn um die Arme, den Hals oder die Hüfte kreisen. Und ob sie die Reifen schwingt oder die Hunde mit ihr auf Mambo No.5 tanzen, das Publikum hat viel zu lachen. Jetzt heißt es für die Vierbeiner rollen, springen, klettern und sich ducken – und es geht hoch hinaus: auf Corinnas Haupt. Dabei lassen sich die Hunde unter keinen Umständen von dem ein oder anderen Scherz abbringen. Und wie die Pudel möchte es sich auch das „gefährliche Raubtier Diego“, das sich als gigantische Katze herausstellt, nicht nehmen lassen, das Frauchen vorzuführen. Während die Tiere als Belohnung für ihre Tricks kleine Leckerlis bekommen, geht Valentino trotz fleißiger Hilfe leer aus.



Doch dazu hat er nur eines zu sagen: „So versucht sie mich schon seit Jahren zu dressieren, wie die Hunde.“ Humorvoll und charmant führt er das Publikum durch das Programm und kündigt einen großen Star aus Amerika an: die kurze Pause zwischendurch.

Doch es geht nicht nur lustig zu im Traumtheater Valentino: Hier gibt es bei romantischer Stimmung Gänsehaut pur. Elegant wie auch bei der Vorstellung mit ihrem Kater Diego zeigt sich Michelle bei der Glasbalancé. Nur auf einem Messer, das sie mit dem Mund hält, balanciert sie nicht nur ein oder zwei, sondern ganze acht Gläser auf einmal – und geht dabei noch nebenbei in den Spagat.

Und dann das wiederkehrende Element der Show: das Schwarze Theater. Die Zuschauer können es kaum glauben, aber vor ihnen verteilen sich Kopf, Hände und Füße im Raum. Geleitet von den dirigierenden Hände fliegen die Körperteile im Raum umher, bis auf einmal Hände und Füße nicht Fußball, sondern Kopfball spielen. In der nächsten Szene tanzen hühnerähnliche Geschöpfe Ballett, bis einem die Hose runter rutscht und die Beine davonlaufen. Sogar die Wäsche wird zum Leben erweckt: Zwei T-Shirts streiten sich an der Wäscheleine, ärgern die Unterhose von nebenan und liefern sich einen Schwertkampf. Und zum Finale holt Corinna für die Jonglage-Tricks ihres Mannes auch wieder die überdimensionalen Streichholzschachteln hervor, die sie irgendwann auf dem „Dachboden“ ihres Wohnwagens gefunden hat.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Kulturufer in Friedrichshafen: Tausende Menschen strömen während des Kulturufers vom 28. Juli bis 6. August 2017 durch die Straßen in Friedrichshafen. Straßentheater, Musik und Open-Air-Kino gehören zum Straßenkunstfestival. Alle Hintergründe und Bilder zu dem beliebten Festival direkt am Bodensee finden Sie hier.
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren