Friedrichshafen/Markdorf Hier brennen am Sonntag wieder die Funken

Überblick: Funkenfreunde und Narrenvereine bereiten in Friedrichshafen, Markdorf und Umgebung wieder etliche Funkenfeuer vor.

Am Wochenende werden im Bodenseekreis wieder etliche Funkenfeuer entzündet. Bis zum Funkensonntag, 18. Februar, stecken Narrenvereine und Funkenbuben reihum noch in den Vorbereitungen. Einen Überblick zu den Feuern, die am Sonntagabend in Friedrichshafen, Markdorf und der Umgebung entzündet werden, finden Sie hier.

  • Immenstaad: Das Funkenabbrennen wird traditionell von den Funkenbuben Immenstaad organisiert. Um 19 Uhr wird das Feuer entzündet, nach Auskunft der Funkenbuben erstmals beim Bremgärtle – im Bereich des Trimm-dich-Pfades. Die Funkenbuben sorgen auch für Bewirtung, wie Wolfgang Haas, Hennenschlitter Immenstaad, im Gespräch mit dieser Zeitung sagt.
  • Fischbach: Am Samstag, 17. Februar, bauen die Funkenfreunde Fischbach ab 8 Uhr ihren großen Funken auf dem Fildenplatz auf. Ab der Mittagszeit werden ein Imbiss und Getränke sowie ab 14 Uhr Kaffee, Kuchen und Waffeln angeboten. Am Nachmittag werden die von der Tannenhagschule gebauten "Funkenhexen" angeliefert. Um 19 Uhr beginnt ein gemütlicher Hock im beheizten Pavillon. Am Sonntag gibt es um 11 Uhr ein Frühschoppen am Fildenplatz, ab 14 Uhr Bewirtung. Das Funkenspektakel beginnt gegen 18 Uhr mit dem Anzünden des Kinderfunkens, gegen 19 Uhr wird der große angezündet. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Musikkapelle Fischbach.
  • Kluftern: Nachdem der von der Funkenmannschaft Efrizweiler-Kluftern erbaute Funken in Efrizweiler um 19 Uhr angezündet wird, gibt es das „Scheibenschlagen“. Dabei werden lustige Ereignisse bespottet und dann glühende Holzscheiben in die Richtung des Funkenfeuers geschleudert. Die Narrenzunft Kluftern bewirtet in der Funkenbude ab dem Nachmittag. Laut Veranstalter gibt es Schmalz- und Leberwurstbrote, am Abend Grillwurst.
  • Ailingen-Schnetzenhausen: Die Landjugend Ailingen-Schnetzenhausen entzündet das Funkefeuer auf einer Wiese am Hochbehälter Raderach um 19 Uhr. Bereits ab 14 Uhr gibt es – trockenes Wetter vorausgesetzt – Kaffee und Kuchen. Funkenwurst und Getränke werden ab 17.30 Uhr angeboten. Eine kleine Besetzung der Musikkapelle Schnetzenhausen spielt am Abend. Besucher können an der Firma Grossmann in Unterraderach parken. Ein Kleinbus, der auch in Raderach hält, ist zwischen 17.45 und 18.45 Uhr sowie später am Abend zwischen Park- und Funkenplatz unterwegs. Der Funken ist laut Mitteilung aber auch zu Fuß erreichbar. Die Funkenhexe wird erstmals von der Jugendfeuerwehr Raderach gebastelt.
  • Lottenweiler: Um 10 Uhr beginnen die Funkenbuben Lottenweiler mit dem Aufbau des Funken. Das Abbrennen des 71. Feuers beginnt um 19 Uhr. Für Bewirtung sorgt die Narrenzunft Lottenweiler. Musikalische Unterhaltung gibt es von der Musikkapelle Ailingen.
  • Ettenkirch: Das Ende der Fasnet mit dem alljährlichen Funkenabrennen feiert die Narrenzunft Ettenkirch am Sonntag ab 19 Uhr auf der Anhöhe Lehorn in Friedrichshafen, heißt es in einer Mitteilung der Narrenzunft. Von dort aus können die Besucher auf das Schussental und den See blicken. Musikalische Unterhaltung gibt es vom Musikverein Ettenkirch, die Narrenzunft bewirtet. Die Funkenmeister haben jedes Jahr ein neues Motto für die Hexen-Puppe auf dem Scheiterhaufen parat.
  • Oberteuringen-Hefigkofen: Der Funken der Narrenzunft Hefigkofen wird um 19 Uhr an der Straße Richtung Bibruck (Verlängerung Hainwinkelstraße) gezündet. „Ab 17 Uhr gibt es Getränke und Grillwurst“, sagt Silvia Rueß von der Narrenzunft Hefigkofen.
  • Oberteuringen-Bitzenhofen: Um 19 Uhr beginnt das Funkenabbrennen der Narrenzunft Bitzenhofen auf dem Funkenplatz, Weilerstraße.
  • Markdorf: Die Funkenmannschaft der Historischen Narrenzunft Markdorf errichtet ihren Funken traditionell auf der Panzerwiese am Gehrenberg. Um 19 Uhr wird er am Sonntagabend angezündet. Vor und während dem Abbrennen bewirtet die Funkenmannschaft ihre Besucher, unter anderem mit Glühwein, alkoholfreien Getränken und Würsten.
  • Hepbach: Auf dem Hofgut Brugger zündet der Narren- und Brauchtumsverein Hepbach um 19 Uhr sein Funkenfeuer an.
  • Ittendorf: Auf dem Funkenplatz in Ittendorf wird es ebenfalls ab 19 Uhr mollig warm. Der Narrenverein Guggenbichler lässt hier die Flammen lodern.
  • Bermatingen: Bereits um 11 Uhr beginnt der Funkensonntag mit einem Frühshoppen. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen und um 19 Uhr wird das Funkenfeuer von der Funkengilde Bermatingen angezündet. Bereits am Samstagabend um 19 Uhr wird die Funkenbar eröffnet.
  • Ahausen: Die Funkengilde Ahausen öffnet am Samstagabend um 18 Uhr die überdachte Bar am Funkenplatz. Ebenfalls vor Regen oder Schnee geschützt werden am Sonntag ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen angeboten. Um 19 Uhr beginnt das Funkenabbrennen am Funkenplatz.
  • Mennwangen: Die Funkenbar eröffnet die Narrenzunft Schlossbühler Mennwangen-Kaltbächle bereits am Samstagabend um 18 Uhr. Weiter geht es dort am Funkensonntag ab 12 Uhr, dann werden Mittagstisch, Kaffee und Kuchen angeboten. Das Funkenabbrennen beginnt um 19 Uhr.
  • Untersiggingen: Dem großen Funkenfeuer in Untersiggingen ab 19 Uhr schließt sich später ein Hock im Vereinsheim der Untersigginger Füchse an. Ab 17 Uhr werden in einem Verpflegungswagen am Funkenplatz Wurst und Getränke angeboten.
  • Urnau: Um 14 Uhr wird die Funkenbar in der Kiesgrube Urnau am Sonntag geöffnet. Ihren Funken zünden die Urnauer Narren um 19 Uhr an. Anschließend findet die Verlosung im Dorfgemeinschaftshaus statt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Bodenseekreis-Oberschwaben: Fasnet im Bodenseekreis: Alle Berichte und Bilder zum närrischen Treiben während der Fasnet in Friedrichshafen, Überlingen, Markdorf und Umgebung finden Sie hier. Alle Fasnet-Veranstaltungen haben wir hier in Übersichten zusammengestellt:
>Termine Friedrichshafen >Termine Markdorf >Termine Überlingen
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen/Tettnang
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Kluftern-Efrizweiler
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren