Friedrichshafen Großes weltweites Treffen für Geocacher in Friedrichshafen

Geocacher aus aller Herren Länder treffen sich übers Wochenende in Friedrichshafen, um im Zeppelin-Hangar ihrem Hobby nachzugehen.

Laut Organisatoren des Geocaching-Ereignisses "Let's Project Zeppelin 2017" werden in der Zeppelin-Stadt rund 4000 Teilnehmer erwartet. Wer mehr über Geocaching erfahren möchte, hat am Samstag, 19. August, ab 9 Uhr im Zeppelin-Hangar (Messestraße 132) Gelegenheit dazu.

Am Freitagabend haben sich Geocacher im "Lammgarten" sowie im benachbarten Pavillon am See getroffen, um erste Kontakte zu knüpfen. Zum Beispiel im Lammgarten war Ben Field (Benno GSQC1Z) anzutreffen. Er ist aus den USA angereist, um dabei zu sein. Ralf Blase vom Orgateam war mit dem Logbuch für "Project Let's Zeppelin 2017" vor Ort. Jeff Holiday (TEAM 360) aus den USA hat sozusagen das Heiligtum der Geocacher in einem Aluminiumkoffer dabei: "OCB – Original Can of Beans" – eine alte Bohnendose. Die Dose sei das letzte verbliebene Originalstück des weltweit ersten Geocache aus dem Jahr 2000. Es wurde 2003 in der Nähe von Estacada,Oregon/USA entdeckt.

 

Das Logbuch für das Friedrichshafner Geocaching-Ereignis "Projetct Let's Zeppelin 2017".
Das Logbuch für das Friedrichshafner Geocaching-Ereignis "Projetct Let's Zeppelin 2017". | Bild: Toni Ganter
In diesem Alukoffer ist sozusagen das Heiligtum der Geocacher: OCB – Original Can of Bens. Dabei soll es sich um das letzte verbliebene Originalstück des weltweit ersten Geocache aus dem Jahr 2000 handeln.
In diesem Alukoffer ist sozusagen das Heiligtum der Geocacher: OCB – Original Can of Bens. Dabei soll es sich um das letzte verbliebene Originalstück des weltweit ersten Geocache aus dem Jahr 2000 handeln. | Bild: Toni Ganter

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen -
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren