Friedrichshafen Fischbacher Feuerwehr baut an

Die Stadt investiert 1,5 Millionen Euro für die Erweiterung und die Umgestaltung des Feuerwehrhauses in Fischbach.

Rund 1,5 Millionen Euro investiert die Stadt Friedrichshafen in einen An- und Umbau des Fischbacherer Feuerwehrhauses. Der Gemeinderat stimmte gestern dem Vorhaben zu. Der Umkleidebereich wird umgebaut, außerdem entstehen zwei Fahrzeughallen mit einem Jugendraum. Seit längerem klagt die Feuerwehr über Platznot – nicht zuletzt durch die Gründung einer Jugendfeuerwehr mangelt es an Räumen.

2002 waren die Löschzüge Fischbach und Schnetzenhausen am Standort Fischbach zusammengelegt worden, schon da wurde es enger. In Zukunft soll die Fischbacher Wehr stärker in die Aufgaben der Öl- und Schadenwehr Bodensee eingebunden und Fahrzeuge und Material dorthin verlegt werden. Außerdem gibt es bislang keine getrennten Umkleinden und Sanitärbereiche für Frauen und Männer.

Das alles soll sich nun ändern. Der Plan sieht vor, am bestehenden Gebäude im Westen, Richtung Spaltensteiner Straße, eine Fahrzeughalle mit Jugendraum und Lager anzubauen. Bis zu acht Bäume, die dort auf einer kleinen Grünfläche stehen, müssen weichen. Als Ersatz werden an anderer Stelle neue Bäume gepflanzt.

Syliva Hiß-Petrowitz regte an, einen von einem Bürger gespendeten Baum, der dort steht, zu verpflanzen. Den Versuch will man seitens der Stadt machen, ungeachtet der hohen Kosten und ohne Garantie, dass dies der Baum übersteht. Als Ausgleich für den baulichen Eingriff soll eine kleine Fläche, in der sich Wasser sammeln kann, im östlichen Bereich in Richtung Bahnhof Fischbach entstehen. In dem Eck soll der Parkplatz einen wasserdurchlässigen Belag erhalten. Der Umbau des Parkplatzes soll ab 2018 erfolgen.

Die An- und Umbauten fallen deutlich größer aus als einst geplant: 1454 statt 345 Quadratmeter. Die Baukosten erhöhen sich entsprechend von 400.000 auf 1.490.000 Euro. Das ist in den Augen des Gemeinderats in Ordnung. "Wir sind geschlossen für die Erweiterung", sagte Eduard Hager (CDU). Sprecher aller Fraktionen wiesen auf die Notwendigkeit der Investitionen hin und begrüßten das Bauvorhaben. Humorig kommentierte Dieter Stauber (SDP) die zusätzlichen Aufgaben der Fischbacher Wehr: "Nicht nur bei der Feuerwehr gilt: Fischbach hilft gerne der Stadtmitte."

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren