Friedrichshafen Börsenmoderator Frank Bethmann bei Business Night

Wie bereits die Vorankündigung, so entfachte auch das Vorwort zum Vortrag von Frank Bethmann Neugier auf die Einblicke eines Experten in die komplexen Zusammenhänge von weltweiten politischen Ereignissen auf die Wirtschaft.

Die Zinssituation, Europa und die Eurozone, Weltpolitik und Welthandel sowie die Digitalisierung seien seine vier relevanten Themenfelder, begann Bethmann seine Ausführungen. "Wenn Geld keinen Preis mehr hat, entwickeln sich komische Dinge", analysierte der Börsenexperte. Die Welt habe aufgrund der Niedrigzinspolitik hohe Schulden angehäuft, viele Investitionen würden getätigt, die bei genauerem Hinsehen wenig sinnvoll seien. "Man könnte sagen, es bilden sich Blasen." Als die gefährlichsten machte er die Staatsverschuldung, die Immobilienblase, und die Blasenbildung an den Aktienmärkten aus.

Etwas zögernd gab er an, eine extreme Position zu vertreten. Lange Zeit habe er die Geldpolitik der EZB falsch gefunden. Jedoch würde ein Anheben der Zinsen unweigerlich zu einer europäischen Schuldenkrise führen. Eine gute Infrastruktur, Rechtssicherheit und relativ geringe Schulden seien Grund genug, die Eurozone zu sanieren und den Euro zu retten. "Auch am Bodensee ist ein starkes Europa wichtig."

Gut besucht war das Graf-Soden-Forum der Zeppelin-Universität. Frank Bethmann (vorne links) nutzte die Zeit vor seinem Vortrag für Gespräche.
Gut besucht war das Graf-Soden-Forum der Zeppelin-Universität. Frank Bethmann (vorne links) nutzte die Zeit vor seinem Vortrag für Gespräche. | Bild: Anette Bengelsdorf

So wie sich bereits zu Ronald Reagans Regierungszeit die Angst vor einem atomaren Konflikt auf deutschem Boden relativierte, so werde auch Donald Trump regelmäßig eingefangen. Bethmanns Fazit: "Vieles wird nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird." Folgenschwer sei dagegen, wenn die Ära Trump zu einer Periode wirtschaftlichen Stillstands führe. Die Flucht der Anleger in die angeblich reellste Anlageform, die Aktien, die den Dax bereits auf 13 000 Punkte trieb, könne nur so lange gut gehen, so Bethmann, bis eine Kapitalsammelstelle auf fallende Kurse setze und den Markt drehe.

Ob Highspeedtrading, das heute in Sekundenschnelle Kurse manipuliert, oder eine Blockchain, die auch technische Basis der Kryptowährung Bitcoin ist, die Digitalisierung verändert nicht nur die Märkte, sondern auch die Gesellschaft. Doch selbst zu Bethmanns Überraschung habe sie zu keiner Produktivitätssteigerung geführt. Zudem vermisse er Impulse aus der Politik. Wo vermehrt Arbeitsplätze durch Roboter ersetzt würden, wäre es an der Zeit, das Besteuerungssystem zu überdenken.

Der Vortrag habe ihn enttäuscht, sagte ein Unternehmer aus Kressbronn: Bethmann habe vieles angeschnitten, ohne es auf den Punkt zu bringen. Dafür las der Journalist Passagen aus seinem Buch "Über Geld reden" und zeigte Ausschnitte aus seinem kürzlich ausgestrahlten Film. "Wir lassen den Referenten Freiräume", sagte Benedikt Otte zu dem Abend, der Unternehmer zusammenbringen soll. Und um alle Erwartungen zu erfüllen, sei das Publikum zu heterogen und der zeitliche Rahmen eines Impulsvortrags zu kurz, hielt er dagegen. "Viel Wertvolles lief hinterher." Lange sei an Bethmanns Büchertisch engagiert diskutiert worden.

Frank Bethmann ist auch Autor und Filmemacher. Aus seinem Buch "Über Geld reden" las er einige Passagen.
Frank Bethmann ist auch Autor und Filmemacher. Aus seinem Buch "Über Geld reden" las er einige Passagen. | Bild: Anette Bengelsdorf

Zur Person

Frank Bethmann, Jahrgang 1966, absolvierte eine kaufmännische Lehre, bevor er Betriebswirtschaft in Berlin studierte und in den Journalismus ging. Als Moderator der ZDF-Börsenredaktion, Redakteur im ZDF-Heute-Journal und Mitglied im Kompetenzteam Wirtschaft berichtet er von der Frankfurter Börse. Während der Finanzkrise leitete er das ZDF-Studio in New York. Bethmann ist auch als Filmemacher und Buchautor tätig.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren