Friedrichshafen Außergewöhnliches musikalisches Projekt in der Heimatstadt

Amelie Herzogin von Württemberg freut sich auf einen Konzertaufritt mit "Pieter Schoeman, Students & Friends" im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus. Das Konzert findet am 12. Januar um 19 Uhr statt.

"Es ist schön, in der Heimat zu sein und zusammen mit vielen Freunden bei einem wunderschönen Konzert mitwirken zu dürfen." Die Vorfreude ist Amelie Herzogin von Württemberg ins Gesicht geschrieben. Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr wird sie Anfang des neuen Jahres wiederum als Mitglied des Streichensembles "Pieter Schoeman, Students & Friends" im Graf-Zeppelin-Haus gastieren. Wiederum wurde ein "Pool von Freunden" aus Südamerika, Afrika, Asien und Europa zusammengestellt. Musikstudenten, verstärkt durch erfahrene Profimusiker.

Auch diesmal darf man sich auf einen außergewöhnlichen Konzertabend freuen. Besonderer Höhepunkt des Programms dürfte "Die vier Jahreszeiten" (Antonio Vivaldi) sein – bei dem die Herzogin den Solistenpart des "Frühlings" übernehmen wird. Genießen darf man auch das ebenso berühmte Mendelssohn Oktett opus 20. Hierbei treffen vier 1. Geigen auf zwei Bratschen und zwei Celli. Herzogin Amelie ist nicht die einzige Häflerin unter den Orchestermusikern aus aller Welt. Mit von der Partie ist auch die mit ihr seit Kindesbeinen befreundete Violinistin Nina Paul, die mittlerweile Musikpädagogik in Freiburg studiert.

Herzogin Amelie studiert seit September 2015 bei Pieter Schoeman am "Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance" in London. Ihr Geigenprofessor ist seit 2008 Konzertmeister des London Philharmonic Orchestra und gastiert in berühmten Konzertsälen auf der ganzen Welt. Dass sie es als große Ehre erachtet, mit ihrem Professor bereits zum wiederholten Mal solch ein großes Konzertprojekt organisieren und unter anderem in Friedrichshafens guter Stube aufführen zu dürfen, daran lässt die 21-Jährige keinen Zweifel. Zu den verbindenden Elementen der "Students & Friends" gehört nicht zuletzt die "Wells Cathedral School" in England, deren Orchester unter Leitung von Matthew Souter mehrfach in Friedrichshafen zu Gast war. Auch Herzogin Amelie und Nina Paul besuchten diese Schule, die eine jahrhundertelange Tradition hat und seit Jahrzehnten das Profil einer "special music school" geschärft hat. Dass international renommierte Musiker wie Matthew Souter oder Emi Uehlinger-Takahashi, die das Bachkollegium Freiburg leitet, sich ebenfalls für das aktuelle Projekt Zeit genommen haben, auch darüber ist die Herzogin glücklich.

"Zum ersten Mal in Berührung gekommen mit den Vier Jahreszeiten von Vivaldi bin ich bei einem Konzertbesuch im Graf-Zeppelin-Haus, als Ann-Sophie Mutter gespielt hat – damals war ich sechs Jahre alt", kramt die heute 21-Jährige ein wenig in ihren musikalischen Erinnerungen. Schon mit drei Jahren hatte sie ihr Geigenspiel bei den Suzuki Streichern Ravensburg begonnen. "Ich genieße mein Studium in London sehr. Ich bin derzeit im vorletzten Studienjahr", sagt Herzogin Amelie. "Ich denke daran, meinen Master in Wien oder Salzburg, vielleicht auch in Deutschland zu machen. Vielleicht arbeite ich zwischenzeitlich auch ein Jahr in einem Auktionshaus für alte Instrumente", blickt sie ein wenig voraus. Ihre berufliche Zukunft lässt sie sich noch offen. Wie auch immer: "Hauptsache Musik, Hauptsache Geigen", ist sich Amelie Herzogin von Württemberg in jedem Fall sicher.

 

Das Konzert

Das Streichensemble "Pieter Schoeman, Students & Friends" gastiert am Freitag, 12. Januar, um 19 Uhr im Ludwig-Dürr-Saal des GZH. Zur Aufführung kommen "Die vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi und Felix Mendelssohn-Bartholdys Oktett für vier Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli. Das Orchester wird von Pieter Schoeman geleitet. Er ist seit 2008 Konzertmeister des London Philharmonic Orchestra und Professor am "Trinity Laban Conservatoire of MusicandDance" in London. Veranstalter ist die Hofkammer des Hauses Württemberg. Karten gibt es an der Abendkasse. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte wird zur Begleichung der Reisekosten verwendet. (ght)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen/Tettnang
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren