Frickingen/Heiligenberg Glanzpunkte bei Kirchenkonzert in St. Martin

Kirchenchor, Jugendkapelle und Solisten sind festlichen Konzert in der Pfarrkirche St. Martin in Frickingen zu hören gewesen.

Viele Zuhörer kamen am Samstagabend zum festlichen Konzert in die Pfarrkirche St. Martin in Frickingen. Das traditionelle musikalisch-gesangliche Lob für Gott in 17. Folge war ein Konzert mit Chor, Blasmusik, Orgel und Trompete. Der Altheimer Kirchenchor St. Pankratius und die Musikvereine Altheim, Frickingen und – neu – Wintersulgen mit ihrer gemeinsamen Jugendkapelle zeigten sich mit Hans-Peter Schütz an der Orgel und den ihn mit Trompete oder Flügelhorn ergänzenden Christian Bollin und Florian Groß als Meister der Musikliturgie: Verehrung Gottes – der Name steckt in dem aus dem Lateinischen kommenden Wort Kultur – mit Musik durch einheimische Sänger und junge Musiker. Das war etwas Besonderes für die Zuhörer, zur Zeit der Ernte als Dank für die Gaben der Schöpfung.

Musik im sakralen Raum gilt zuerst der Ehre und dem Lob für Gott, aber auch der Freude der Zuhörer. Der Kirchenchor Altheim mit über 30 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Rolf Schwab war in seinem ersten Liederzyklus in Freude und Würde ganz auf das Lobpreis Gottes ausgerichtet. Der fröhliche Auftakt mit Akkordeon (Rolf Schwab) setzte als Thema: "Lobpreiset unseren Gott." Dessen "Name sei heilig", sang der Chor, begleitet von Julia Bauer am Klavinova. Gott lasse den Menschen immer neu auferstehen: Wenn der Mensch Gott die Ehre gebe, ihn lobe und preise, lebe er in seinem Geist. Im dritten Beitrag entwickelte sich das "Halleluja" im Dank für die Schöpfung, die einem festen Plan Gottes zuzuschreiben sei: "Gottes Name sei geehrt, er allein ist's wert.

Der Kirchenchor St. Pankratius Altheim wurde von Rolf Schwab geleitet. Hier begleiten Ronja Reinhard (Violine) und Julia Bauer (Klavinova) den Gesang.
Der Kirchenchor St. Pankratius Altheim wurde von Rolf Schwab geleitet. Hier begleiten Ronja Reinhard (Violine) und Julia Bauer (Klavinova) den Gesang. | Bild: Theo Wieland

" Im zweiten Chorzyklus – unterstützt mit Soli von Violine und Klavinova, Bariton und Klarinette – stand allgemein die Bedeutung des Glaubens voran: Zufriedenheit und Vertrauen ("Meine Seele ist stille in dir"), würdig und ausdrucksvoll erklang das Ave Maria, und der Segen Gottes ("Komm Herr segne uns") kann für alle Lebenssituationen erbeten werden – beim "Lachen oder Weinen".

In diesem Jahr wurde aus der Jugendkapelle Altheim-Frickingen mit den jungen Nachwuchsmusikern des Musikvereins Wintersulgen ein großes Ensemble. Sie probt an unterschiedlichen Orten und unter unterschiedlichen Dirigenten: Bruno Groß, Christian Weissenrieder und Felix Lorenz. Ihr Auftritt beim Kirchenkonzert klang schon überzeugend homogen: Die junge Musikerschar führte mit hörbarer Freude in der "Easy Baroque Suite" mit "Voluntary, Menuet, Spring (Schlagzeug) und Halleluja" zu bekannten Melodien der barocken Komponisten Jeremiah Clarke, Johann Krieger, Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel. Ein besonderes Hörerlebnis folgte: "Imagine" von Beatles-Legende John Lennon.

Einen Pfeiler im Konzert setzte Hans-Peter Schütz wieder mit seinem Orgelspiel. Zur Darbietung der Musik im Gottesdienst spielte er in tänzelnd-fröhlichem Duktus, teilweise mit Echoklang, "Aus der Orgelmesse Nr.3" von Theodor Grünberger (1756-1820). Glanzpunkte von der Empore herab war die gemeinsame Musik von Orgel mit Trompete und Flügelhorn, mit Christian Bollin und Florian Groß. "Trumpet Tune" von Henry Purcell (1659-1695), melodiös und im Staccato-Schritttempo, hell und festliche Würde von den Trompeten unterstrichen.

"You Raise Me Up – Du ermutigst mich" mit Orgel und Flügelhörnern ist ein Evergreen mit irischem Akzent in norwegisch-irischer Koproduktion. Die Zuhörer dankten mit viel Applaus am Ende für eine festliche musikalische Stunde und stimmten mit Orgel, Musikern und Chor in Schuberts "Heilig"-Lied zur weiteren Unterstreichung des Konzertes zum Lob Gottes: "Musik ist die Sprache der Engel", hatte eingangs Moderatorin Maria Reichle betont.

Auf der Empore spielten (von links) Christian Bollin und Florian Groß mit dem Flügelhorn und an der Orgel Hans-Peter Schütz "You Raise Me Up".
Auf der Empore spielten (von links) Christian Bollin und Florian Groß mit dem Flügelhorn und an der Orgel Hans-Peter Schütz "You Raise Me Up". | Bild: Theo Wieland

Die Akteure

  • Jugendkapelle Altheim-Frickingen-Wintersulgen unter Leitung von Christian Weissenrieder
  • Kirchenchor St. Pankratius Altheim unter Leitung von Rolf Schwab
  • Julia Bauer, Klavinova
  • Ronja Reinhard, Violin-Solo
  • Jürgen Waldvogel, Bariton-Solo
  • Magdalena Ziegler, Klarinette-Solo
  • Hans-Peter Schütz, Orgel
  • Christian Bollin, Trompete
  • Florian Groß, Flügelhorn
  • Maria Reichle, Moderation

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Frickingen
Frickingen
Frickingen
Frickingen
Frickingen
Heiligenberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren