Frickingen Die "Drei vom Dohlegässle" begeistern das Publikum

Für viele Lacher sorgen im Benvenut-Stengele-Haus angeregte Gespräche mit der neuen Nachbarin.

In neuer Formation begeisterten die "Drei vom Dohlegässle" das Publikum im Benvenut-Stengele-Haus in Altheim. Seit gut einem Jahr ist Gina Maas als Emma die Dritte im Bunde. Mit der Neuen gibt es Neues aus dem Dohlengässle: "Jetztgrüßgott" lautet der Titel des aktuellen Programms.

Die ordentlichen, zugeknöpften, schwäbischen Hausfrauen Josefe (Dietlinde Elsässer) und Hildegard (Ida Ott) bereiten sich auf den Kaffeeklatsch mit der Neuen vor. Ohne Worte decken sie den Tisch und sorgen allein mit Gestik und Mimik schon für die ersten Lachsalven. Dann lassen sie ihren Vorurteilen freien Lauf: Wie wird sie sein, die Neue? Kommt sie aus der Schickeria? Arbeitet sie im Balkangrill oder ist sie etwa Vegetarierin? Emma lässt nicht lange auf sich warten: Im offenherzigen Kleidchen, mit rosa Strümpfen und grünen Pulswärmern ausstaffiert tritt sie burschikos ein. Mit schwäbisch-australischem Slang präsentiert sie den mitgebrachten Kuchen: Einen "Zibeben-Hefezopf", den sie "direktemeng aus dem Container vom Frickinger Edeka" gefischt hat.

Immer wieder nimmt das Trio im Lauf des Abends Bezug auf die Örtlichkeiten der Region und erntet damit zusätzliche Lacher, auch wenn sie behaupten "der Obstler vom Bodensee fischelet". Die als naiv, aber bauernschlau geltende Hildegard und die spöttisch-durchtrieben dargestellte Josefe lassen sich inspirieren von der temperamentvollen neuen Nachbarin. Mit viel Wortwitz tratschen sie im breitesten Schwäbisch über Gott und die Welt. Auch Männer sind ein Thema und Emma findet: "Lieber einen dummen Schönen, als ein schönen Dummen." Zwischendurch unterhalten sie mit Gesangseinlagen bekannter Schlager. "Kennt ihr griechischen Wein?", fragte Emma und die Nachbarin antwortet: "Noi, mir trinke nur Trollinger."

Am Ende ziehen sie Bilanz und stellen fest: "Es könnt so schön sein auf dieser Welt, wenn in jedem Haus ein Stuhl frei wäre, falls ein Fremder kommt." Das Publikum im Saal applaudiert begeistert und darf als Zugabe, aufgeteilt in drei Gruppen, einen Kanon mit den Künstlerinnen singen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Frickingen
Frickingen
Frickingen
Frickingen
Frickingen
Frickingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren