Deggenhausertal Ehrung für Mehrfach-Blutspender

Ein kleiner Pieks bewirkt Großes: Bürgermeister Fabian Menschenmoser ehrte bei der Einwohnerversammlung in Deggenhausertal zahlreiche Mehrfach-Blutspender und warb um neue Erstspender.

Deggenhausertal (keu) Blut ist noch nicht ersetzbar. Umso wichtiger sind Blutspender. Deren ehrenamtliches Engagement würdigte Bürgermeister Fabian Meschenmoser öffentlich im Rahmen der Einwohnerversammlung. "Ihr Einsatz ist unspektakulär. Sie gehen einfach zur Blutspende, leisten selbstlose Hilfe für Unbekannte und auch der Empfänger weiß nicht, von wem er Blut erhält", sagte Meschenmoser. Die Spender handelten aus Verantwortungsgefühl für den Mitmenschen und die Gesellschaft. Dafür würden sie nun geehrt. Gleichzeitig wolle er um weitere Menschen werben, die sich Blut abzapfen lassen, denn es gebe einen Rückgang bei den Spendern. "Es ist ganz einfach, ohne Risiko und der Körper verkraftet das gut. Jeder von 18 bis 68 Jahren kann spenden. Ich kann allen neuen Spendern versichern: Mit einem kleinen Pieks bewirken Sie Großes!"

Fabian Meschenmoser dankte auch allen Helfern des DRK, die bei den Blutspendeterminen immer parat seien und dafür sorgten, dass alles gut ablaufe, von der Entnahme des Blutes bis zum anschließenden stärkenden Vesper für die Blutspender.

Mit Urkunden, Ehrennadeln und einem Weingeschenk wurden die Jubiläumsspender ausgezeichnet. Für zehn Spenden waren dies Julia und Katharina Hügle, Marco Seifert und Nevzat Yavuz. 25 Mal spendete Gabriele Altmann, 50 Mal Margit Baumgartner, Christine Felix sowie Siegfried Kopp. Ingrid Bruttel wurde für 75 Blutspenden geehrt. Nikolaus Stehle war bereits über 100 Mal Blut spenden. Der Super-Spender, der zwei- bis viermal pro Jahr spendet und zwischenzeitlich schon bei 106 Spenden ist, meinte: "Mir tut das gut und ich bin immer unter Kontrolle, denn am Blut lassen sich viele Krankheiten ablesen."

Gemeindeclownin Talina (Manuela Redlich) ließ es sich nicht nehmen, ihre selbstgebastelten Orden in Form überdimensionaler Blutstropfen, versehen mit der Zahl und einem Dankeschön, garniert mit herzlicher Umarmung, in bekannt witziger Manier an die Spender zu überreichen. Gleichzeitig warb sie um Helfer für die Durchführung der Blutspendetermine.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren