Nachrichten aus Deggenhausertal

07.09.2017 | Deggenhausertal | Exklusiv

Die Chancen nutzen

Vor zwei Jahren fanden ein Bürgerdialog und ein Workshop statt, um den ländlichen Raum allgemein und Deggenhausertal im Besonderen voranzubringen. Will man das Projekt am Leben erhalten, sollten die Verantwortlichen sich wieder mit dem Thema befassen.
Im Juli 2015 haben sich 30 Bürger aus dem Deggenhausertal sehr engagiert in den Bürgerdialog eingebracht und Lösungsvorschläge erarbeitet (von links): Manuel Steuer, Adolf Stecher, Sigrid Krause und Sonja Emrich. Bild: Wolf-Dieter Guip

07.09.2017 | Deggenhausertal

Versandet der Bürgerdialog?

Vor zwei Jahren startete die Kampagne "Gut leben auf dem Land", mit der das Bundeslandwirtschaftsministerium den ländlichen Raum fördern möchte. Mit dabei ist auch die Gemeinde Deggenhausertal. Doch dort ist offenbar weder über Ergebnisse noch über den weiteren Fortgang etwas bekannt.

Rolf Servos (rechts) und Friedrich Grimm beim Biberdamm: Wo der Lochmühlbach in die Aach mündet, ist ein kleiner See entstanden. Im Hintergrund der Kleeacker von Landwirt Georg Bechinger.

17.08.2017 | Deggenhausertal

Biber lässt sich in der Deggenhauser Aach nieder

Ein Biber hat in der Deggenhauser Aach bei der Einmündung des Lochmühlbachs einen Damm gebaut und bereits einen kleinen See angestaut. Rolf Servos vom BUND freut sich über den neuen Bewohner. Die Landwirte sind eher skeptisch. Georg Bechinger, dem die angrenzende Wiese gehört, fürchtet, dass diese irgendwann komplett "absäuft". Norbert Steidle vom BLHV bezieht klar Position: So lange nicht geklärt sei, wer für Schäden aufkomme, die der Biber verursache, so lange habe das Tier "hier nichts zu suchen".
Regiostars

Ihre Regiostars in Deggenhausertal