Daisendorf Narrenpolizist Martin Menner blickt auf 50 Jahre Daisendorfer Fasnet zurück

Seit einem halben Jahrhundert gibt es die Daisendorfer Sumpfgeister. Narrenpolizist Martin Menner ist nicht nur Gründungsmitglied, sondern war quasi schon vor der Gründung im Amt. Er blickt mit uns auf 50 Jahre Daisendorfer Fasnet zurück.

Für Martin Menner besteht kein Zweifel. "Spaß", ruft er aus und lacht herzhaft dazu, wenn er gefragt wird, was für ihn den Geist der Fasnet ausmacht. Menner ist der Narrenpolizist seines Daisendorfer Narrenvereins Sumpfgeister. Dieses Amt wird er in seiner 51. Saison ausüben. Dabei feiert sein Narrenverein erst diese Fasnet ihr 50. Gründungsjubiläum. Wie das? Der 70-Jährige kann sich noch gut erinnern. Sein Vorgänger Heinrich Summ konnte mitten in der Fasnet sein Amt nicht mehr ausüben und es musste sofort Ersatz her. "Ohne viel Diskussion und ohne Wahlen hieß es: Martin, du machst das jetzt", erinnert sich der Daisendorfer Narrenpolizist.

Der Narrenverein Sumpfgeister wurde dann später im Gasthaus Waldhorn am 30. November 1968 gegründet. Laut Protokoll waren bei der Gründungsversammlung drei Frauen und 13 Männer anwesend. Berthold Schmid wurde der erste Vorsitzende. Und auch Martin Menner ist im Dokument zu finden, als vierter Beisitzer. Aber schon vor der Gründung feierten die Daisendorfer Fastnet. "Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg ging es eigentlich schon los", weiß Menner zu berichten. In der Festschrift zum 25. Jubiläum wird das mit Fotos aus den 1950er Jahren belegt. Ein Unfall mit ihrem Umzugswagen mit mehreren Schwerverletzten in den Meersburger Serpentinen machte den Narren ihre rechtliche Lage deutlich. Nach der Gründung liefen die Sumpfgeister beim Meersburger Umzug zum ersten Mal als Verein mit.

Martin Menner kann auf über 51 Jahre als Daisendorfer Narrenpräsident blicken. In dieser Zeit hat er schon drei Schellen aufgebraucht.
Martin Menner kann auf über 51 Jahre als Daisendorfer Narrenpräsident blicken. In dieser Zeit hat er schon drei Schellen aufgebraucht. | Bild: Mardiros Tavit

"Der Sumpfgeist wurde Symbol und Name für den Verein. Seine Maske und sein Häs passen zu der Landschaft Daisendorfs, die bis in die 1960er Jahre von zahlreichen Weihern und sumpfigen Wiesen umgeben war", schrieb Menner, der auch Chronist seines Vereins firmierte. Vom Alemannischen Narrenring wurde die Schrecklichkeit der Sumpfgeister kritisiert. "Doch statt seiner Ablösung erhielt der Sumpfgeist einen Partner – das Weihermännle." Sein Bruder Helmut hatte das heitere Weihermännle miterschaffen, auch er ist Gründungsmitglied des Vereins.

Eine närrische Ironie der Geschichte ist wohl, dass die Sumpfgeister Gründungsmitglieder des Alemannischen Narrenrings (ANR) 1969 waren. Auch der ANR musste einmal in seiner Geschichte seinen Namen ändern. Zuerst hieß die Narrenorganisation "Internationaler Narrenring", weil sich unter ihr auch Narrenzünfte aus Österreich und der Schweiz organisiert hatten. Aber der übergeordnete Dachverband nach das "Internationale" für sich in Anspruch, sodass der Narrenring seinen jetzigen Namen annahm.

Die neue Daisendorfer Narrenzunft der Sumpfgeister beim Narrenbaumsetzen in Meersburg.
Die neue Daisendorfer Narrenzunft der Sumpfgeister beim Narrenbaumsetzen in Meersburg. | Bild: Meder

Martin Menner trägt an seiner Uniform noch einen Orden mit der alten Bezeichnung "Internationaler Narrenring". In der Zwischenzeit ist die schwäbisch-alemannische Fasnet Teil des immateriellen Weltkulturerbes geworden. So sehr sich der Narrenpolizist darüber freut, so sehr ist auch gespalten. "Früher gab es weniger Reglementierungen. Da war die Fasnet freier", sagt er als Verfechter der Straßenfasnet. Besonders freut es ihn, dass wieder mehr Familien mit ihren Kindern sich an der Fasnet beteiligen. "An den Umzügen springen manchmal Gruppen von zehn, zwölf Kinder um mich herum", erzählt er strahlend.

Als Narrenpolizist führt er die Daisendorfer bei den Narrenumzügen an. Früher war das Amt des Narrenpolizisten nicht so angesehen. "Früher war es nicht üblich, dass der Narrenpolizist mit auf Umzüge geht. Und heute gehört er dazu." Diese Aufwertung ist auch der Arbeit des ANR zu verdanken.

Die Sumpfgeister haben sich für ihren Narrenpolizisten eine besondere Ehrung ausgedacht. Vor dem Jubiläumsumzug am 20. Januar findet ein Narrenpolizisten-Treffen in Daisendorf statt. Aber bis jetzt hatte Menner mit seiner Schelle Fasnet im Dorf eingeläutet. "Dieses Jahr mache ich das einen Tag früher", sagt Menner mit einem Lachen. Aber schon morgen erwachen die Narren für diese Saison. Zum ersten Mal werden die Narreneltern Paula und Andrea im Rahmen eines Frühschoppens in den ordentlich Ehestand geführt. Die Trauung nimmt die neue Bürgermeisterin Jacqueline Alberti persönlich vor. Nicht fehlen darf bei der Zeremonie natürlich Narrenpolizist Martin Menner.

Jubiläumsjahr

  • Bei der Gründungsversammlung am 30.11.1968 im nicht mehr existenten Gasthof Waldhorn wurde der Daisendorfer Narrenverein Sumpfgeister mit 16 anwesenden Mitgliedern gegründet. Berthold Schmid wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Mit dabei war auch Martin Menner, der gleich als vierten Beisitzer in die Pflicht genommen wurde.
  • Ihr 50. Gründungsjahr feiern die Sumpfgeister mit mehreren Veranstaltungen: Samstag, 6. Januar, 10 Uhr: Dreikönigs-Frühschoppen mit Trauung der Narreneltern Paula und Andrea, Musik: Schimmelbühler Musikanten. Freitag, 19. Januar, 9 Uhr: Narrenpolizisten-Treffen, 16.30 Uhr: Dämmerumzug "Geister und ihr Gefolge" mit verschiedenen Fest-Lokationen und Ü18-Partyzelt. Sonntag, 20. Januar, 14 Uhr: Jubiläumsumzug mit Narrenbaumstellen. Freitag, 30. November: vereinsinterne Geburtstagsfeier der Sumpfgeister.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Bodenseekreis-Oberschwaben: Fasnet im Bodenseekreis: Alle Berichte und Bilder zum närrischen Treiben während der Fasnet in Friedrichshafen, Überlingen, Markdorf und Umgebung finden Sie hier. Alle Fasnet-Veranstaltungen haben wir hier in Übersichten zusammengestellt:
>Termine Friedrichshafen >Termine Markdorf >Termine Überlingen
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Daisendorf
Daisendorf
Daisendorf
Daisendorf
Daisendorf
Daisendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren