Daisendorf Herbstprobe der Feuerwehr: Die designierte Bürgermeisterin Jacqueline Alberti ist beeindruckt

Die Herbstprobe der Daisendorfer Feuerwehr war ein voller Erfolg. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer, darunter Vertreter der benachbarten Wehren, zeigten die Daisendorfer Einsatzkräfte und ihre Meersburger Kollegen ihr Können.

Dichter Rauch drang am Samstag aus dem Haus Nummer 18 in der Daisendorfer Ortsstraße, dem Übungsobjekt der Herbstprobe der Daisendorfer Feuerwehr. Die Brandannahme war ein technischer Defekt an einer Heizung im Untergeschoss. Starke Rauchentwicklung im Kellerbereich und im Treppenhaus wurde mittels einer Nebelmaschine simuliert. In dem Mehrfamilienhaus zeigten sich zwei Personen sichtbar an Fenstern unterm Dach, von mindestens weiteren vier vermissten Personen wurde ausgegangen. Löschmeister Andreas Schönenberger kommentierte die Vorgänge nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten für die Zuschauer.

Angerückt waren neben der Daisendorfer Wehr auch die Kollegen aus Meersburg. Bei einem mittelschweren Brand werden diese automatisch alarmiert, erläuterte Schönenberger. Mithilfe der Drehleiter wurden die Personen aus dem Dachgeschoss geborgen und der Schnellen Einsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuz übergeben. Feuerwehrkommandant Thomas Ritsche, der nicht aktiv an der Übung teilnahm, führte die zukünftige Bürgermeisterin Jacqueline Alberti und interessierte Gemeinderäte um das Übungsobjekt und erläuterte die Besonderheiten. Während die Drehleiter die Front- und die Giebelseite erreiche, könne die tiefer gelegene Rückseite des Hauses nur mittels Schiebe- oder Steckleitern erreicht werden.

Unter den zahlreichen Zuschauern waren auch Vertreter der Polizei und Kommandanten der Feuerwehren aus Hagnau, Uhldingen-Mühlhofen, Immenstaad und Stetten. In nächster Nähe mit dabei waren auch die Jungs und Mädchen der Kinderfeuerwehr. Die sechs- bis zehnjährigen stellten ihren Betreuerinnen Sabrina Wicker und Jessica Hess neugierige Fragen zum Geschehen. Einsatzleiter Holger Markhart zog ein zufriedenes Fazit: "Mit den umliegenden Wehren sind wir schon ein eingespieltes Team. Es funktioniert prima." Abschließend fand im Rathaus eine gemeinsame Manöverkritik statt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Daisendorf
Daisendorf
Daisendorf
Daisendorf
Daisendorf
Daisendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren