Nachrichten aus Bermatingen

Bürgermeister Martin Rupp stellt den Neubürgern die Gemeinde vor.

13.04.2018 | Bermatingen

Herzlich willkommen in Bermatingen

Die Gemeinde Bermatingen hat wieder einen Kennenlernabend für Neubürger organisiert. Bürgermeister Martin Rupp stellte die Gemeinde vor, Vereine und Institutionen warben für ihr Angebot. Erstmals waren auch Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft zum Neubürgertreffen eingeladen.

Pfandflaschen und viel Kleinmüll sammelten (von links) Andreas Tressel, Laura, 7, Anna, 9, und Maya, 11, auf. Bauhofmitarbeiter Herbert Mayer lud die Säcke auf und transportierte sie mit dem Pick-up ab.

25.03.2018 | Bermatingen

Erfolgreiche Dorfputzete: weniger Müll, mehr Helfer

Etwa 75 Bürger halfen bei der Dorfputzete in Bermatingen und Ahausen. Der kurioseste Fund: eine Perücke. Das Beste: so viele Helfer wie noch nie. Die größte Hoffnung: Der Müll wird weniger. So knapp kann man die Dorfputzete in Bermatingen umreißen. Als Belohnung gab es für die Helfer Wienerle, Käse, Brötchen, Zopf und Getränke in der Zunftstube.
Théo Gmür, 21, dreifacher Schweizer Goldmedaillengewinner bei den Paralympics, mit seinem Trainer Ralf Jegler aus Ahausen und dem Maskottchen Bandabi; der asiatische Schwarzbär symbolisiert Tapferkeit, Entschlossenheit und starken Willen – alles Eigenschaften des halbseitig gelähmten Sportstudenten Théo Gmür, den Jegler zum Erfolg geführt hat.

23.03.2018 | Bermatingen

Goldmedaillen für Schweizer bei Paralymics: Erfolgs-Coach Ralf Jegler kommt aus Ahausen

Als der Schweizer Skifahrer Théo Gmür bei den Paralympics, den Olympischen Spielen für Sportler mit Behinderung, in Südkorea dreimal Gold einfuhr, jubelte Familie Jegler im deutschen Ahausen. Der Grund: Ralf Jegler ist seit drei Jahren erfolgreicher Trainer des Swiss Paralympic-Skiteams. Nachdem er schon 2017 einen Schützling zum Weltmeistertitel im Mono-Ski und zwei weiteren zum Vizeweltmeister verholfen hatte, war das jetzt die Krönung der bisherigen Arbeit mit insgesamt 15 Podestplätzen in der vergangenen Weltcupsaison.
So sollen das neue Vereinsheim und die Tribünenanlage aussehen.

21.03.2018 | Bermatingen

Bau des Vereinsheims Bermatingen soll bald starten

Die Planungen für das neue Vereinsheim, die Neugestaltung der Sportanlagen sowie die Erweiterung der bestehenden Turnhalle um eine Tribünenanlage mit Umkleidekabinen sind auf die Zielgeraden eingebogen. Beteiligt sind Sportverein, Tennisclub und Turnverein. Alle drei haben nun bei ihren Mitgliederversammlungen dem von der Gemeinde erstellten Konzept zugestimmt.
Mit den Arbeiten im Rahmen der Verlegung der Kreisstraße 7760 (Bildmitte, im Hintergrund) wird eine Woche nach Ostern begonnen, damit die Bodenseekelterei Widemann (rechts im Bild) erweitern kann.

20.03.2018 | Bermatingen

Arbeiten zur Verlegung der Kreisstraße beginnen nach Ostern

Lange geplant, viel diskutiert, jetzt wird die Baumaßnahme umgesetzt: Die Verlegung der Kreisstraße 7760, notwendig wegen der Erweiterungsabsichten der Bodenseekelterei Widemann, wird eine Woche nach Ostern beginnen und voraussichtlich im November des Jahres beendet sein. Kurz vor Fertigstellung muss die Straße für einige Tage voll gesperrt werden und somit die Zufahrt zum Gewerbegebiet Hofäcker.
Fingerturnen mit Gedächtnisleistungseffekt: Bei der Jahresversammlung animierte Karin Poisel die Mitglieder zum Mitmachen. Bild: Christiane Keutner

18.03.2018 | Bermatingen

Heiße Diskussion beim Turnverein Bermatingen

Thema Fortbildung: Vorstand und Riegenleiter sind sich in der Hauptversammlung uneins. Kommissarisch ist zunächst einmal die Jugendvertretung. Zu der Jugendversammlung kamen nicht genügend Nachwuchsmitglieder. Sportliche Leiterin Karin Poisel und Bürgermeister Martin Rupp sparen nicht mit Lob fürs Engagement der Vereinsmitglieder.
Regiostars

Ihre Regiostars in Bermatingen